In sein Säckchen passten nicht alle Geschenke hinein. So viele Kinder waren unter den Besuchern des Kolpinggedenktages der Kolpingsfamilie Oedheim, und sie sollten alle belohnt werden.

 
Denn sie haben sich alle hervorragend auf ihren Auftritt vorbereitet.
Anstelle unserer gewohnten Chordarbietungen wurden Lieder in einer Bandbreite von „Erfreue dich Himmel“ bis zu einer Cover-Version von Queens „We will rock you“ aufgeführt.
Lungern auf dem Altar herum, die Herdmanns. "Die schlimmsten Kinder aller Zeiten" haben sich die Hauptrollen beim Krippenspiel gekrallt. Wie das aus geht, gab es bei der Jugendtheater-Aufführung von „Hilfe, die Herdmanns kommen“ zu erleben.
 
Gabi Bischoff dankte dem geduldigen Regisseur Corvin Tondera-Klein, den einsatzfreudigen Eltern und allen anderen, die zum Gelingen des Stückes beigetragen hatten.
Mehr im Extra-Rückblick  >>>
„Dank guter Taten haben sie viel Freude bereitet!“ würdigte Nikolaus (Eugen Förch) jede Menge weiterer Ereignisse in der Kolpingsfamilie ...
... und las auf Wunsch der Kinder noch eine ganz ganz kurze  Geschichte vor.
Über viele gute Taten konnte Vorstand Günter Weber bei der Ehrung der Jubilare berichten.
1986 traten die ersten Frauen  als offizielle Mitglieder der Kolpingsfamilie Oedheim bei:
 Brigitte Herold
Traudel Heimberger
Angelika Hirth-Hetzler
(von li.)
.

 

Mehr im Mitteilungsblatt  >>>
       

  Fotos: Gerhard Herold

Hier nun noch die Bonus-Bilder:

       

       

       

       
  zum Seitenanfang                                 Home