Der Prospekt           Home

 

Und es klappt doch!
Zum ersten Mal seit Menschengedenken ließ der Kolpingchor Oedheim bei einem Konzertauftritt die Notenbücher zugeklappt. Zumindest bei einem Lied, aber ausgerechnet einem in einer Fremdsprache. Die italienische Originalfassung von „La Montanara“ gewann durch die erhöhte Einflussmöglichkeit des Dirigenten deutlich an gefühlsbetonender Dynamik.
 

Mit einer souverän vorgetragenen Version des Jazzstandards „Ain´t she sweet“ gelang den Sängerinnen - sonst eher im Musical-Bereich zu Hause - ein reizvoller Ausflug in die Swing-Ära.

Neu aufgestellt hat sich wieder einmal der Chorus Linus. Die Frauenstimmen, in den letzten Jahren stets getrennt an die Bühnenflanken verbannt, bildeten nun eine Einheit. 

Moderatorin Ines Weber: „ Es ist mir eine große Ehre, Ihnen die Spice Guys vorzustellen. Die fünf Jungs treten seit zwei Jahren auf Bühnen rund um Neuenstadt auf, und ich muss sagen, sie sind: jung, frisch und verdammt schön!“

Für den begeisterten Applaus bedankte sich Chorvorstand Günter Weber im Namen aller Mitwirkenden. Dank richtete Günter an alle, die sonst zum Gelingen des festlichen Abends beigetragen haben, natürlich auch an Reiner Maier auf dem Dirigentenpult und an Holger Kircher am Flügel.

Frauenchor und Kolpingchor gemeinsam. Mit vereinten Kräften und entsprechend gesteigerter Klangstärke ließen sich ganz wie im Musical „Hair“ die Herzen der Zuhörer für den Sonnenschein öffnen.
Es ist schön, dass es so was gibt.

 

Mehr
    in der Heilbronner Stimme  >>>
    im Mitteilungsblatt  >>>
   
   

Fotos: Gerhard Herold

 

Hier nun die Bonus-Bilder:
 

zum Seitenanfang 

Home