Eine musikalische Bilderbuchgeschichte stand am Beginn auf dem Programm des Familienabends zum Kolpinggedenktag. 14 Kinder führten musikalisch vor, wie es dazu kam, dass Hase, Fuchs und Bär es schafften, eine stürmische Nacht unter einem Dach, noch dazu dem eines Jägers zu verbringen, ohne dass einem von ihnen auch nur ein Haar gekrümmt wurde.

 

Petra Bauer (Gitarre) und ...
... Birgit Sommer (Erzählerin) ...

... haben dabei Improvisationswitz und Spontanität der Kinder behutsam in zwar geordnete aber genügend breite Bahnen gelenkt.
 
Terminnot führte St. Nikolaus im großen Bogen an der Kochana vorbei. Jetzt war Selbsthilfe gefragt. Kurzerhand schlüpften Erik Götz und Elias Schirmer (beide 9) in etwas zu große Gewänder des Heiligen sowie seines Knechtes Rupi und zogen in die Kochana ein.

Die beiden waren erfreut darüber, wie fleißig sich die Kinder auf diesen Abend vorbereitet haben und verteilten Geschenke.
Dann die Gedichtvorträge, es war wie jedes Jahr.

Doch als die Erwachsenen an der Reihe waren, war es vorbei mit Lobeshymnen. Die kriegen nicht mal den Nikolaus in die Kochana: „Was soll man davon halten, jetzt steh´n wir da wie die Alten!“
Mit Elton Johns „Can You Feel the Love Tonight“ bezauberten Sarah Herold und Milena Götz (am Flügel) ihr Publikum. .

Ehrung der Jubilare:
Vorstand Günter Weber blickte auf unternehmungsreiche 65 Jahre Mitgliedschaft zurück.

 

Mehr im Mitteilungsblatt  >>>

Weniger in meine.Stimme Kapitel1  Kapitel2
       

  Fotos: Gerhard Herold

Hier nun noch die Bonus-Bilder:

   

       

       

       

       
  zum Seitenanfang                                 Home