Frauenfrühstück
                
 am 16. Juni 2014

 

Fit in den Morgen
Es ist Montag, der 16. Juni 2014 um 8.30 Uhr, als 15 Frauen aus unserem Chor sich an der Waschplatte zur
Wanderung auf den Laurentiushof treffen. Dort erwartet uns ein köstliches Frühstück, sodass wir
alle höchstens eine Kleinigkeit zu Hause essen.
Am Behrenzhügel erwarten wir nochmals drei weitere Sängerinnen und mit einem kleinen Gedicht
von Jochen Missfeld übers Sammeln gibt es eine kurze Pause.
Vor dem Anstieg an der Pumpstation an einer Bank trifft unsere Radfahrerin zur Gruppe und wir
hören die Geschichte von Rahel Naomi Remen „Der Segen meines Großvaters“.
Auf dem Laurentiushof angekommen, dampfen schon die Kaffeekannen und die Vorbereitungen
liegen in den letzten Zügen. Vier Autofahrerinnen sind bereits da.
Ein leckeres Frühstücksbuffet mit allem, was das Herz begehrt, wartet auf uns.
Nachdem der Neuhof auch in Sagen und Schwänken aus dem Unterland erwähnt wird, schließt das
gemeinsame Frühstück mit der traurigen Geschichte von Eduard von Falkenstein. Danach noch
schnell ein Gruppenfoto und gegen 12.00 Uhr wandern wir wieder zum Treffpunkt zurück.
Die Gemeinschaft weiter zu pflegen – auch mit jemanden zu sprechen, der in der Singstunde weiter
entfernt sitzt, das hat allen gefallen. So lautet das Resümee – Wiederholung erwünscht.
Christina Seitz

 

                                                            Fotos (außer zwei): Christina Seitz