Stets das Neuste: Aktuell.  Pressemitteilungen des Kolpingwerkes gibt es hier.        Home

Auf dieser Seite befinden sich die Nachrichten der Kolpingsfamilie Oedheim im amtlichen Mitteilungsblatt der Gemeinde Oedheim
zum Archiv >>>



18. September 2019

Vorstandsitzung am kommenden Dienstag
Der erweiterte Vorstand der Kolpingsfamilie Oedheim trifft sich am kommenden Dienstag, 24 September um 20 Uhr im Haus der Vereine. zu seiner nächsten Sitzung.

Kolpingchor
Am 29. September Auftritt in der Seniorenfeier

Auch am kommenden Freitag ist wieder Singstunde. Kommt bitte pünktlich um 20 Uhr ins Haus der Vereine unters Dach. Am Sonntag, 29. September treten wir in der Seniorenfeier der Gemeinde Oedheim auf. Treffpunkt um 14.30 Uhr in der Kochana.

Wenn nicht jetzt, wann dann?
Wir Sänger im Kolpingchor kennen es schon lange, zahlreiche Besucher des Heilbronner Theaters und bei den Burgfestspielen Jagsthausen haben es vor einiger Zeit verspürt: das Gefühl wie im Himmel, “die befreiende Kraft des gemeinsamen Singens”. Wer dieses Gefühl künftig nicht missen will, sollte sich einen Ruck geben und ganz unverbindlich in unsere nächsten Singstunden reinschauen. Wir studieren jetzt neue Lieder ein. Also die beste Gelegenheit, mit einzusteigen!
Jetzt!   Das Leben ist zu kurz, darauf zu verzichten.

                   

11. September 2019

Spaß, Spiel, Spannung: Macht doch mit!
Ihr habt Lust in eurer Freizeit Theater zu spielen und möchtet euch in das Theatergeschehen der Jugendgruppe der Kolpingsfamilie Oedheim einbringen? Dann besucht uns doch bei unserer ersten Probe der Saison mit abschließendem Pizzaessen, am kommenden Freitag, 13. September 2019 um 16 Uhr im Haus der Vereine. Wir laden Euch ein, die Theater-Welt hautnah kennen zu lernen und freuen uns auf alle, die mit viel Freude und Spaß an der Entstehung eines neuen spannenden Stückes dabei sein wollen.
SK

Vorstandsitzung am 24. September
Der erweiterte Vorstand der Kolpingsfamilie Oedheim trifft sich am Dienstag, 24 September um 20 Uhr im Haus der Vereine. zu seiner nächsten Sitzung.

Kolpingchor
Übermorgen wieder Singstunde

Die Sommerferien sind zu Ende. Am kommenden Freitag ist wieder Singstunde. Kommt bitte pünktlich um 20 Uhr ins Haus der Vereine unters Dach.

Wenn nicht jetzt, wann dann?
Wir Sänger im Kolpingchor kennen es schon lange, zahlreiche Besucher des Heilbronner Theaters und bei den Burgfestspielen Jagsthausen haben es vor einiger Zeit verspürt: das Gefühl wie im Himmel, “die befreiende Kraft des gemeinsamen Singens”. Wer dieses Gefühl künftig nicht missen will, sollte sich einen Ruck geben und ganz unverbindlich in unsere nächsten Singstunden reinschauen. Wir studieren jetzt neue Lieder ein. Also die beste Gelegenheit, mit einzusteigen!
Jetzt!   Das Leben ist zu kurz, darauf zu verzichten.

                   

4. September 2019

Das Offene Singen bringt´s! - Nur das Singen im Chor ist noch schöner!
Sie haben am Montag, 9. September 2019, von 18 - 19 Uhr wieder nichts vor? Dann kommen Sie doch einfach mal zu einer fröhlichen Singstunde beim monatlichen "Offenen Singen" der Kolpingsfamilie in´s Kolpingzimmer unter´s Dach im Haus der Vereine.  Herzlich willkommen heißen wir alle, die Stimm- und Herzensbildung mit Wunschliedern, Schlagern und Songs in einer lustigen Gemeinschaft erleben möchten!
AG

Spaß, Spiel, Spannung: Macht doch mit!
Ihr habt Lust in eurer Freizeit Theater zu spielen und möchtet euch in das Theatergeschehen der Jugendgruppe der Kolpingsfamilie Oedheim einbringen? Dann besucht uns doch bei unserer ersten Probe der Saison mit abschließendem Pizzaessen, am Freitag, 13. September 2019 um 16 Uhr im Haus der Vereine. Wir laden Euch ein, die Theater-Welt hautnah kennen zu lernen und freuen uns auf alle, die mit viel Freude und Spaß an der Entstehung eines neuen spannenden Stückes dabei sein wollen.
SK

7. Gundelsheimer Apfelfest
Am kommenden Sonntag, 08.09.2019, lädt die Kolpingsfamilie Gundelsheim zu ihrem bereits 7. Gundelsheimer Apfelfest ein. Dieses findet von 10:30 Uhr – 18 Uhr rund ums Jugendheim, Urbanstraße 9 statt. Das Fest beginnt um 10:30 Uhr mit der Wortgottesfeier auf der Wiese am Jugendheim. Anschließend können sich die Besucher auf Mittagessen, Kaffee & Kuchen, Apfelteilchen aus dem Holzofen sowie musikalische Unterhaltung durch das Kolpingjugendorchester Offenau und das Gitarrenduo Armin & Klaus freuen. Für die Kinder ist ein Kinderprogramm vorbereitet. Außerdem sind Eberhard Scheuerle und Armin Englert mit Apfelverkauf und Saftpresse wieder mit dabei.
KG

Kolpingchor
Nächste Woche wieder Singstunde

Die Sommerferien neigen sich dem Ende zu. Die singstundenfreie Zeit ebenfalls. Die Proben beginnen wieder am Freitag, 13. September.

                   

21. August 2019

Frauenchor
                                  
                                   Kunstvolles aus Gips und Grips. (Foto: Christina Seitz)              
Kunst mit Gips – Nachklang
Dienstag morgen, 6. August, bevölkerten zwölf Jugendliche den schattigen Parkplatz hinter den Haus der Vereine. Ihr Ziel war es, die Leinwandrohlinge mit Gips und viel Phantasie kunstvoll zu gestalten. Während die figürlichen Elemente trockneten, löschten alle ihren Durst und stillten den Hunger mit Brezeln und Hefezopf. Nach dem Vesper wurden die Acrylfarben fleißig gemischt und auf den kleinen sowie den großen Leinwänden verteilt. Nun konnten alle die Kaktusse, Sterne, Herzen, Ringe, Früchte, Regenbögen, Schriften und Initialen, die in der Sonne trockneten, bewundern. Kunst mit Gips bereitete den Kindern wie den Sängerinnen des Frauenchores viel Spaß und Freude.
Ganz herzlichen Dank an Frau Davitkov von der Gemeindeverwaltung und allen Beteiligten, die jedes Jahr mithelfen.

CS

                   

14. August 2019

Das Offene Singen bringt´s!
Sie haben am Montag, 19. August 2019, von 18 - 19 Uhr nichts vor? Dann kommen Sie doch einfach mal zu einer fröhlichen Singstunde beim monatlichen "Offenen Singen" der Kolpingsfamilie in´s Kolpingzimmer unter´s Dach im Haus der Vereine. Herzlich willkommen heißen wir alle, die Stimm- und Herzensbildung mit Wunschliedern, Schlagern und Songs in einer lustigen Gemeinschaft erleben möchten!

                   

7. August 2019

Frauenchor
                                  
                                   Vor Beginn des "offiziellen" Auftrittes sang der Frauenchor zusammen mi den
                                               Café-Gästen einige bekannte Volkslieder. (Foto: Café Schokola)
              
Singt mit uns - Sing mit mir

Am 20. Juli freuten wir Chordamen uns auf das Singen im Café Schokola in der Schönbergpflege.
Unser Dirigent Reiner Maier musste im Stau auf der Autobahn ausharren. So sangen wir mit den
Besuchern zunächst Volkslieder.
"Wenn alle Brünnlein fließen", "Kein schöner Land", "Hoch auf dem gelben Wagen" und viele
weitere schöne Lieder wünschten sich die Besucherinnnen und Besucher.
Wie schön, dass Anton Gurt die Volkslieder anstimmte. Als unsere Kehlen trocken und die Füße
vom Stehen müde wurden, bedienten wir uns bei den bereitgestellten Getränken, Kaffee und
köstlichem Kuchen. Nach Ankunft unseres Dirigenten folgten Kompositionen von Milton Ager
"Sing mit mir" und zum Abschluß das passende Sommerlied "Wo meine Sonne scheint" von Harry
Belafonte.
Wir Sängerinnen des Kolping Frauenchores bedanken uns ganz herzlich für die Gastfreundschaft
der Schönbergpflege und bei den tollen Zuhörerinnen und Zuhörern.
CS

                   

24. Juli 2019

Kultur kompakt beim Degmarner Dorf- und Straßenfest
Es muss ja nicht immer der Blaue Saal des Öhringer Schlosses sein. Auch in Degmarn gibt es ein Gastspiel des Kolpingtheaters Oedheim. Und zwar jeweils um 17 Uhr an beiden Tagen des Dorf- und Straßenfestes in der Pankratius-Kirche. Gespielt wird der „Mini-Faust“ unter der Regie von Bernd Herdecker. Ein Einakter von Curt Hanno Gutbrod, dessen Text mit den gängigsten und immer wieder gerne aufgegriffenen Zitaten auskommt. Damit bekommt man zu diesem Meilenstein deutscher Literaturgeschichte endlich den Zugang, von dem unsere Deutschlehrer nur träumen konnten: „Höchst kurz und bündig präsentiert, damit ein jeder ihn kapiert“.

                                             
                                              Das Jugend-Ensemble des Kolpingtheaters Oedheim mit Regisseur Udo Grunwald.
Wie lange noch?

Quicklebendig wurde es auf der BUGA-Fährlebühne, als das Jugendtheater der Kolpingsfamilie Oedheim „Four Seasons“ Revue passieren ließ. Oedheimer erinnern sich noch gerne an dieses Stück aus den Aufführungen zum Weihnachtsmarkt letztes Jahr. Die quirlige Reise durch die vier Jahreszeiten wurde vom Oedheimern Theater-Nachwuchs selbst geschrieben. Für die Wiederaufführung anlässlich des Diözesan-Jubiläumstages auf der BUGA setzten Regisseur Udo Grunwald und Assistentin Lena Knecht noch einige Proben an. Damit sorgte der mit originellen Ideen gespickte Jahresablauf zwischen Vorfreude, Enttäuschungen und Überraschungen aus Sicht Jugendlicher wieder für Begeisterung im Publikum. Wie lange noch, um an den „running gag“ dieses Stückes anzuknüpfen, wie lange noch müssen Theaterfans auf das nächste Bühnenwerk des Jugendensembles warten? Nun, jetzt sind erst mal Sommerferien. Aber dann soll bis zum Weihnachtsmarkt ein neues Stück in Szene gesetzt werden. Mehr auf der Schaltfläche „facebook“ auf der Homepage www.kolping-oedheim.de

Kolpingchor
Unser Auftritt in Degmarn am Sonntag ab 14 Uhr

Am kommenden Freitag findet die letzte Singstunde vor den Sommerferien statt. Kommt bitte pünktlich um 20 Uhr ins Haus der Vereine unters Dach, um die Lieder für unseren Auftritt im Degmarner Straßenfest nochmal durchzugehen. Viel mehr üben wir nicht, da es noch einen kleinen Umtrunk mit Imbiss gibt. Unser Auftritt ist am Sonntag ab 14 Uhr auf der Open-Air-Bühne. Eine Kleiderordnung gibt es nicht. Die erste Singstunde nach den Sommerferien findet am 13. September statt. Allen Sängern schöne und erholsame Sommertage!

                   

17. Juli 2019

Haben Sie noch eine Sammlung alter Fotos?
Gönnen Sie sich mal wieder ein bisschen Zeit, um ihre alte Fotosammlungen zu durchstöbern. Sie werden bestimmt einige Überraschungen erleben. Vielleicht finden Sie auch alte Aufnahmen, die mit dem Oedheimer Theater zusammenhängen. Für eine Ausstellung zur anstehenden 75. Spielzeit werden nicht nur Bilder aus Vorführungen, sondern auch aus dem Bereich hinter der Bühne oder von Szenenwagen auf Festumzügen gesucht.
Bitte schauen Sie in Ihren Bildersammlungen nach und geben Sie Bescheid, wenn Sie Material zur Verfügung stellen könnten: Gabi Stupak, Tel. 0172 20 30 477 oder gabi@gabriele-stupak.de

Kolpingchor
Auch am kommenden Freitag ist wieder Singstunde. Kommt bitte pünktlich um 20 Uhr ins Haus der Vereine unters Dach.

                   

10. Juli 2019

Am kommenden Sonntag Kolping-Tag auf der BUGA
Ganz im Zeichen Adolph Kolpings wird der kommende Sonntag, 14 Juli auf der BUGA stehen. Um 9.30 Uhr begrüßt der Diözesanverband auf der Sparkassenbühne seine Gäste zu seinem 160-jährigen Jubiläum. Danach findet der Festgottesdienst mit Generalpräses Ottmar Dillenburg statt. Anschließend überreicht der Verband einen Spendenscheck für die Förderung des Bücherlesens an die Caritas Heilbronn-Hohenlohe.
An sechs Themenplätzen stellt der Verband unser Engagement in Kirche, Gesellschaft und Politik vor. Rund um die Sparkassenbühne informieren Kolpingeinrichtungen über ihre Arbeit. Im Kirchengarten gilt das Motto: „Schokolade, Wein und Bibel – Kenner kosten Köstliches“.
Auch die Kultur kommt nicht zu kurz. Auf der Fährlebühne und beim Holzpavillon machen Kolpingsfamilien Programm. Sie treten mit Theater, Musik und Chorgesang auf. Mit dabei ist unsere Jugendtheatergruppe um 13.45 Uhr auf der Fährlebühne mit ihrem Stück "Four Feelings" Großen Erfolg hatte die Gruppe damit unter der Regie von Udo Grunwald bereits bei den Aufführungen zum Oedheimer Weihnachtsmarkt letztes Jahr.

Singen bringt Freude! - Auch für Sie?
Wie wär´s mit einer fröhlichen Singstunde beim monatlichen "Offenen Singen" der Kolpingsfamilie? Alles, was Sie dazu brauchen, ist gute Laune und einen schnellen Entschluss. Am Montag, 15. Juli 2019, von 18:00 - 19:00 Uhr ist es wieder so weit. Kommen Sie einfach in´s Kolpingzimmer unter´s Dach im Haus der Vereine. Bringen Sie Ihre Wunschlieder, Schlager und Songs mit. Sie klingen mit Anton Gurt, seiner Gitarre und anderen begeisterten Sängerinnen und Sängern noch viel schöner!

                                      
                                      Kenner trinken Fils-Quellwasser (Foto: Thomas Seitz)
Drei Dinge braucht der Mann: Freizeit, Felsen und Filswasser
Nach der Filsursprungrunde und dem Filstalgucker (wir berichteten darüber) nahmen sich die Teilnehmer der Männerwanderung am dritten und letzten Tag die „Felsenrunde“ aus der Reihe der „Löwenpfade“ vor. Von Bad Überkingen führte ein steiler Serpentinenpfad zum Jungfraufelsen. Schwindelfreiheit war jetzt gefragt, um mit einem besonders großartigen Ausblick auf das Filstal für den mühsamen Aufstieg entschädigt zu werden. Am Albtrauf entlang ging es weiter zur höchsten Stelle der Tagesetappe, zur Sandgrube, einer riesigen Wiese, die sich auf ihrer Westseite für einen herrlichen Ausblick über das untere Filstal bis ins Neckartal öffnet. Passende Gelegenheit, hier sich zur Mittagspause die restlichen Rucksackbestände einzuverleiben. Der weitere Verlauf der Rundwanderung wurde leicht abgekürzt. Somit konnte der Bus in Bad Überkingen wieder rechtzeitig zur Rückkehr in die Heimat starten. Ein gemeinsames Abendessen unterwegs in Auenstein rundete die erlebnisreichen Wandertage ab. In ihren Abschlussworten freuten sich die Organisatoren Walter und Hans über die positive Resonanz, die ihnen von den Teilnehmern entgegengebracht wurde. Das ermutige dazu, die Planungen für ein weiteres Wandererlebnis nächstes Jahr bald in Angriff zu nehmen.
   Bildergalerie >>>
   Kurzfassung auf meine.stimme >>>

Haben Sie noch eine Sammlung alter Fotos?
Gönnen Sie sich mal wieder ein bisschen Zeit, um ihre alte Fotosammlungen zu durchstöbern. Sie werden bestimmt einige Überraschungen erleben. Vielleicht finden Sie auch alte Aufnahmen, die mit dem Oedheimer Theater zusammenhängen. Für eine Ausstellung zur anstehenden 75. Spielzeit werden nicht nur Bilder aus Vorführungen, sondern auch aus dem Bereich hinter der Bühne oder von Szenenwagen auf Festumzügen gesucht.
Bitte schauen Sie in Ihren Bildersammlungen nach und geben Sie Bescheid, wenn Sie Material zur Verfügung stellen könnten: Gabi Stupak, Tel. 0172 20 30 477 oder gabi@gabriele-stupak.de

Kolpingchor
Am kommenden Freitag ist wieder Singstunde. Kommt bitte pünktlich um 20 Uhr ins Haus der Vereine unters Dach.

                   

3. Juli 2019

Dabei sein und mitfeiern!
Ganz im Zeichen Adolph Kolpings wird der Sonntag, 14 Juli auf der BUGA stehen. Um 9.30 Uhr begrüßt der Diözesanverband auf der Sparkassenbühne seine Gäste zu seinem 160-jährigen Jubiläum. Danach findet der Festgottesdienst mit Generalpräses Ottmar Dillenburg statt. Anschließend überreicht der Verband einen Spendenscheck für die Förderung des Bücherlesens an die Caritas Heilbronn-Hohenlohe.
An sechs Themenplätzen stellt der Verband unser Engagement in Kirche, Gesellschaft und Politik vor. Rund um die Sparkassenbühne informieren Kolpingeinrichtungen über ihre Arbeit. Im Kirchengarten gilt das Motto: „Schokolade, Wein und Bibel – Kenner kosten Köstliches“.
Auch die Kultur kommt nicht zu kurz. Auf der Fährlebühne und beim Holzpavillon machen Kolpingsfamilien Programm. Sie treten mit Theater, Musik und Chorgesang auf. Mit dabei ist unsere Jugendtheatergruppe um 13.45 Uhr auf der Fährlebühne mit ihrem Stück "Four Feelings" Großen Erfolg hatte die Gruppe damit unter der Regie von Udo Grunwald bereits bei den Aufführungen zum Oedheimer Weihnachtsmarkt letztes Jahr.

Franziskanerinnen dienen Gott in der leidenden Menschheit
1848 helfen in Ehingen fünf Frauen kranken Menschen in der Stadt. Aus dieser gemeinsamen Tätigkeit entstand eine vom Bischof anerkannte Gemeinschaft. Unter stetigem Wachstum findet diese Gemeinschaft auf Umwegen über Schwäbisch Hall und Biberach 1870 eine Heimat in Reute im 1403 von der Guthen Beth gegründeten Kloster. Unter dem Motto „Gott in der leidenden Menschheit helfen“, ausgerichtet an der Spiritualität des Franz von Assisi widmete sich die Ordensgemeinschaft nach und nach weiteren sozial-caritativen Aufgaben. Heute wirkt sie in der Behindertenhilfe, der Altenpflege, in der Bildungsarbeit und Seelsorge sowie in der Hospizbewegung.
Auf der Suche nach zeitgemäßen Antworten auf die Fragen und Nöte der Menschen lassen sich die Schwestern auch in der gegenwärtigen globalen Gesellschaft von der Not der Menschen berühren. Im Vertrauen auf die Kraft Gottes wirken sie der Vereinzelung, Isolation und Anonymisierung entgegen. Ihr Grundsatz: Aufbrechen - immer wieder neu beginnen.
Ein solcher Aufbruch war der Beginn der Missionsarbeit 1964 in Indonesien, wo inzwischen über 90 einheimische Schwestern die Gemeinschaft prägen. Einen weiteren Neuanfang wagte die Gemeinschaft 1992, als sich drei Schwestern auf den Weg nach Nordost-Brasilien machten, um als internationale Gemeinschaft auch dort Gott in der leidenden Menschheit zu dienen.
Unterstützen auch Sie, liebe Leserinnen und Leser, diese wirksame Hilfe - jede Spende zählt.
Missionskonto Kolpingsfamilie Oedheim
IBAN DE24 6205 0000 0009 5450 78

Viel Fils, viele Felsen und viel zu gucken
Freie Fahrt hatte der Bus, der die Teilnehmer zur Männerwanderung in den vergangenen drei Tagen in das obere Filstal chauffierte. Dass dies nicht selbstverständlich ist, sollten die Wanderer nach der ersten Tagestour bei hochsommerlichen Temperaturen feststellen. Doch zunächst zu den erfreulichen Erlebnissen des ersten Wandertages, der „Filsursprung-Runde“ aus der Reihe der "Löwenpfade“. Über großenteils schattige Waldwege wurde von einem vorgelagerten Felsen auf das erste Zwischenziel, die Burgruine Reußenstein entdeckt. Leider war der Burgturm verschlossen. Doch Gelegenheit, hoch hinaus zu kommen, bot die Natur auf dem weiteren Weg noch genügend. Belohnt wurde die Mühe mit einem landschaftlich reizvollen Abstieg zum Filsursprung. Das erfrischende Quellwasser wurde reichlich als Gelegenheit für ein wenig Abkühlung genossen. Der Endspurt zum Bus, der für den noch weiten Weg zur Herberge nach Türkheim bereitstand, war im Nu geschafft. Es herrschte weiterhin fröhliche Stimmung. Bis zur kühlenden Dusche kann es jetzt nicht mehr lange dauern. Von wegen: ein gedankenlos geparktes Auto an einem überfüllten Freibad ohne Sprechanlage versperrte die Straße, und bescherte eine weitere Stunde Saunagefühl. Schließlich hat ja keiner daran gedacht, für solche Fälle eine Badehose in den Rucksack zu packen.
Von Türkheim aus führte der „Filstalgucker". Dieser herrliche Wanderweg bietet unzählige Ausblicke in die Täler rund um Geislingen an der Steige. Dazwischen schützten im Wald verlaufende Pfade vor den hohen Temperaturen. Das Wetter hatte unter den Gesprächsthemen also keine Chance mehr. Und passend zur Mittagsrast tauchten im Schatten einer Linde ganz überraschend zwei gekühlte Behältnisse mit erfrischendem Trank auf. Beste Voraussetzungen für frohe Laune bei der Rückkehr zu einem fröhlichen Abschlussabend im Biergarten der Herberge.
Am gestrigen Tag nahmen sich die wackeren Wanderer noch die als mittelschwer eingestufte „Felsenrunde" vor. Wie es ihnen dabei ergangen ist, war bei Redaktionsschluss noch nicht bekannt, wird aber im kommenden Mitteilungsblatt zu lesen sein.

Stets auf Draht mit dem Newsletter

Viele Mitglieder haben sich bereits in der Adressenliste für den Newsletter der Kolpingsfamilie Oedheim registriert. Wer ebenfalls künftig Infos aus erster Hand empfangen möchte, sende einfach eine E-Mail an info@kolping-oedheim.de

Kolpingchor
Auch am kommenden Freitag ist wieder Singstunde. Kommt bitte pünktlich um 20 Uhr ins Haus der Vereine unters Dach.

                   

26. Juni 2019

Dabei sein und mitfeiern!
Ganz im Zeichen Adolph Kolpings wird der Sonntag, 14 Juli auf der BUGA stehen. Um 9.30 Uhr begrüßt der Diözesanverband auf der Sparkassenbühne seine Gäste zu seinem 160-jährigen Jubiläum. Danach findet der Festgottesdienst mit Generalpräses Ottmar Dillenburg statt. Anschließend überreicht der Verband einen Spendenscheck für die Förderung des Bücherlesens an die Caritas Heilbronn-Hohenlohe.
An sechs Themenplätzen stellt der Verband unser Engagement in Kirche, Gesellschaft und Politik vor. Rund um die Sparkassenbühne informieren Kolpingeinrichtungen über ihre Arbeit. Im Kirchengarten gilt das Motto: „Schokolade, Wein und Bibel – Kenner kosten Köstliches“.
Auch die Kultur kommt nicht zu kurz. Auf der Fährlebühne und beim Holzpavillon machen Kolpingsfamilien Programm. Sie treten mit Theater, Musik und Chorgesang auf. Mit dabei ist unsere Jugendtheatergruppe um 13.45 Uhr auf der Fährlebühne mit ihrem Stück "Four Feelings" Großen Erfolg hatte die Gruppe damit unter der Regie von Udo Grunwald bereits bei den Aufführungen zum Oedheimer Weihnachtsmarkt letztes Jahr.

Männerwanderung: Am Sonntag um 8.00 Uhr geht es los.
Alle Teilnehmer wurden bereits über den Ablauf informiert. Hier nochmal das Wichtigste: Um 8.00 fährt der Bus am Mäurichweg ab, kurz darauf am Rathaus. Denkt wieder an gutes Schuhwerk und an das Rucksackvesper und genügend Getränke für drei Tage. Am Dienstagabend ist die Rückkehr nach Oedheim zwischen 18.30 Uhr und 19 Uhr geplant.

Stets auf Draht mit dem Newsletter
Viele Mitglieder haben sich bereits in der Adressenliste für den Newsletter der Kolpingsfamilie Oedheim registriert. Wer ebenfalls künftig Infos aus erster Hand empfangen möchte, sende einfach eine E-Mail an info@kolping-oedheim.de

Kolpingchor
Am kommenden Freitag ist wieder Singstunde. Kommt bitte pünktlich um 20 Uhr ins Haus der Vereine unters Dach.

                   

19. Juni 2019

Kolpingchor
Die nächste reguläre Singstunde findet nächste Woche am Freitag, 28. Juni statt.

                   

13. Juni 2019

Singen bringt Freude! - Erleben Sie diese Freude beim "Offenen Singen"!
Das monatliche "Offene Singen" der Kolpingsfamilie steigt wied
er am Montag, 17. Juni 2019 von 18:00 - 19:00 Uhr in locker, freudiger Atmosphäre im Haus der Vereine im Kolpingzimmer unterm Dach. Ihre Wunschlieder, Schlager und Songs klingen zusammen mit Anton Gurt und seiner Gitarre noch viel schöner. Wetten dass ...?

Kolpingchor
Auch am morgigen Freitag ist wieder Singstunde. Kommt bitte pünktlich um 20 Uhr ins Haus der Vereine unters Dach.

                   

5. Juni 2019

Kolpingchor
Am kommenden Freitag i
st wieder Singstunde. Kommt bitte pünktlich um 20 Uhr ins Haus der Vereine unters Dach.

                   

29. Mai 2019

Briefmarkensammler helfen dem Kinderdorf San Antonio
Eine stolze Summe von 6.447,90 Euro erbrachte die Briefmarkensammelaktion der Franziskanerinnen in Reute im Jahr 2018. Einen respektablen Beitrag leisteten auch die Briefmarkensammler in Oedheim, die regelmäßig die Sammeltüte im Haus der Vereine füllen. Schwestern in Reute sind mit Fleiß, Freude und Ausdauer dabei, die Marken zu schneiden und zu sortieren, damit sie vermarktet werden können. Der Erlös geht an das Kinderdorf San Antonio in Hiliweto / Indonesien, das dieses Jahr sein 25-jähriges Jubiläum feiert. Hubert Mende erhielt in diesen Tagen einen Dankesbrief aus Reute: „Mit einem herzlichen Vergelt´s Gott danken wir im Namen der Kleinen und Großen in Hiliweto für allen
Eifer und Einsatz beim Briefmarkensammeln. … Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit Euch und Ihnen in Sachen Briefmarken, wünschen Gottes Segen und grüßen herzlich
Sr. Barbara und Sr. Margot“

Kolpingchor
Keine Singstunde an den Brückentagen

Am kommenden Freitag fällt die Singstunde aus. Auch nach Fronleichnam wird es keine Singstunde geben.

Landeschorfest des Schwäbischen Sängerbundes ab morgen
Von Himmelfahrt bis kommenden Sonntag findet in Heilbronn auf dem BUGA-Gelände und an vielen Orten in Heilbronn das Landeschorfest des Schwäbischen Sängerbundes statt. Es treten ca. 7.000 Sängerinnen und Sänger in sehr vielen Chören auf. Einer der Höhepunkte wird das Konzert des Kolpingchors Stuttgart am morgigen Donnerstag um16.30 Uhr in der Kilianskirche. Er singt die Missa Dalmatica von Franz von Suppé, eine selten aufgeführte Messe, die nur von einem stimmgewaltigen Männerchor gesungen werden.

                   

22. Mai 2019


Jugendtheater Oedheim wird großzügig unterstützt. Lena Knecht (zweite von li.) und Sven Kieweg (re.) nehmen den Förderbeitrag des Promedent-Teams, Dr. Artur Weiß und Dr. Nadine Fertig entgegen. (Foto: Promedent)


Jugendtheater: Belohnung für viel Kreativität und Engagement

Mit einem ersten Platz wurde der Theaternachwuchs des Kolpingtheaters Oedheim bei der Bewerbung um die finanzielle Förderung der Promedent-Zahnärztegemeinschaft bedacht.
Eine tolle selbst gebastelte Collage und ein Kurzvideo der jungen Theatermacher überzeugten die Ärzte Dr. Artur Weiß und Dr. Nadine Fertig: „Dieses Jahr teilen sich die Herman-Greiner-Realschule Neckarsulm und das Jugendtheater der Kolpingsfamilie Oedheim den ersten Platz. Beide haben viel Kreativität und Engagement in ihre Bewerbung gesteckt. Das wird nun mit jeweils 3.000 Euro belohnt“. Mit ihrem selbstgeschriebenen Theaterstück „Four Feelings“ tritt das Jugendtheater am Sonntag, 14. Juli auf der Bundesgartenschau in Heilbronn auf. Großen Erfolg hatten die Jugendlichen damit unter der Regie von Udo Grunwald bereits bei den Aufführungen zum Oedheimer Weihnachtsmarkt letztes Jahr. Ein neues Theaterstück wird zum nächsten Weihnachtsmarkt entwickelt.
Einen wichtigen Anteil des Promedent-Förderprojektes leisten die Patienten. Sie spenden ihr Altgold für gute Zwecke und Promedent stockt den Betrag noch einmal großzügig auf. Mit diesem Förderbetrag werden anschließend die vielfältigen Projekte der Kinder- und Jugendarbeit in der Region unterstützt.

Kolpingchor
Hauptprobe am Freitag, 18 Uhr
Für unseren gemeinsamen Auftritt mit dem Liederkranz treffen wir uns kommenden Freitag um 18.00 Uhr im Schlosspark bei der Open-Air-Bühne zur Hauptprobe. Danach ist unsere Singstunde um 19:30 Uhr im Haus der Vereine. Anschließend bleiben wir zu einem kleinen Umtrunk im Singstundenlokal. Zu unserem Auftritt am Samstag tragen wir unser rotes Chorhemd mit dazu gehörender Krawatte.

Landeschorfest des Schwäbischen Sängerbundes
Vom 30. Mai (Christi Himmelfahrt) bis 2. Juni findet in Heilbronn auf dem BUGA-Gelände und an vielen Orten in Heilbronn das Landeschorfest des Schwäbischen Sängerbundes statt. Es treten ca. 7 000 Sängerinnen und Sänger in sehr vielen Chören auf. Einer der Höhepunkte wird das Konzert des Kolpingchors Stuttgart am 30. Mai, 16.30 Uhr, in der Kilianskirche. Er singt die Missa Dalmatica von Franz von Suppé, eine selten aufgeführte Messe, die nur von einem stimmgewaltigen Männerchor gesungen werden kann.

                   

15. Mai 2019

Singen bringt Freude! - Schauen Sie doch einfach mal beim "Offenen Singen" vorbei!
Genießen Sie das monatliche "
Offene Singen" der Kolpingsfamilie am Montag, 20. Mai 2019 von 18:00 - 19:00 Uhr  in toller Atmosphäre im Haus der Vereine im Kolpingzimmer unterm Dach. Lieder, Schlager und Songs erklingen - immer auch nach den Wünschen der Teilnehmer/innen - mit Anton Gurt und seiner Gitarre.

Kolpingtheater: historische Bilder gesucht
Das Kolpingtheater Oedheim feiert im Januar 2020 seine 75. Spielzeit. Dafür werden ältere Fotos und Filme gesucht. Besonders interessant wären Bilder aus den Anfangsjahrzehnten. Bitte schauen Sie in Ihren Bildersammlungen nach und geben Sie Bescheid, wenn Sie Material zur Verfügung stellen könnten: Gabi Stupak, Tel. 0172 20 30 477 oder gabi@gabriele-stupak.de

Vorstandsitzung am kommenden Dienstag
Der erweiterte Vorstand der Kolpingsfamilie Oedheim trifft sich am Dienstag, 21. Mai um 20 Uhr im Haus der Vereine zu seiner nächsten Sitzung.
 
Kolpingchor

Am kommenden Freitag ist wieder Singstunde. Kommt bitte um 20 Uhr ins Haus der Vereine.

                   

8. Mai 2019

Kolpingtheater: historische Bilder gesucht
Das Kolpingtheater Oedheim feiert im Januar 2020 seine 75. Spielzeit. Dafür werden ältere Fotos und Filme gesucht. Besonders interessant wären Bilder aus den Anfangsjahrzehnten. Bitte schauen Sie in Ihren Bildersammlungen nach und geben Sie Bescheid, wenn Sie Material zur Verfügung stellen könnten: Gabi Stupak, Tel. 0172 20 30 477 oder gabi@gabriele-stupak.de

Männerwanderung vom 30. Juni bis 2. Juli

In das Ursprungsgebiet der Fils am Rande der Schwäbischen Alb führt uns unsere diesjährige Männerwanderung. Die Teilnehmer der letzten Wanderungen haben bereits eine Info-Mail bekommen und sollten sich alsbald anmelden. Gerne können auch weitere Mitwanderer teilnehmen. Einfach bei Hans Mosthaf, Tel. 07136 / 96 50 96 anrufen.

Vorstandsitzung am 21. Mai
Der erweiterte Vorstand der Kolpingsfamilie Oedheim trifft sich am Dienstag, 21. Mai um 20 Uhr im Haus der Vereine. zu seiner nächsten Sitzung.
 
Kolpingchor
Auch am kommenden Freitag ist wieder Singstunde. Kommt bitte pünktlich um 20 Uhr ins Haus der Vereine.

                   

2. Mai 2019

Das letzte Schwarzbrot vor dem südlichen Eisfeld oder pünktlich zur Fähre?
Eine Radtour voller Überraschungen: Überraschungen, die die abwechslungsreiche Landschaft bot, Überraschungen, die doch hin und wieder eine schnelle Entscheidung verlangten. Die Entscheidung für den Verzicht auf das Schwarzbrot zehn Kilometer abseits der Carretera Austral erwies sich als richtig. Die Straße zur nächsten Fähre wurde immer schwieriger befahrbar. Stephan Bauer und Mitradler Gerald erreichten die Fähre gerade noch rechtzeitig. Was die beiden auf dieser abenteuerlichen Tour durch Patagonien im südlichen Chile sonst noch erlebten, erzählte Stephan bei einem Diavortrag im voll besetzten Dachboden.
Schon Puerto Montt, Startort der Carretera Austral, überrascht mit Überbleibsel deutscher Einwanderer. Beispielweise wurde dort das Restaurant „Dresden“ nach dem gleichnamigen Kriegsschiff aus dem ersten Weltkrieg benannt. Während die Deutschen, gejagt durch Engländer, ihr Schiff aufgeben mussten, gibt es das Lokal noch heute. Eher dünn gesät waren Lokale und Übernachtungsmöglichkeiten in den folgenden Wochen der 1250 km langen Tour. Das Radler-Duo durfte nicht wählerisch sein. Mögen die Baumhäuschen auf den Dias noch so gemütlich aussehen. Dass es darin ungemütlich klamm und kalt war, ist auf den Bildern nicht erkennbar. Auch die stets mitgeführte Notrationen Spaghetti nebst Camping-Kocher erwiesen sich immer wieder als Rettung. Weniger tauglich war angesichts der häufigen Regenfälle das Zelt, das dafür entsprechend leicht zu transportieren war. Stephan und Gerald zogen deshalb Feldhütten vor, sollte abends keine Ortschaft geschweige denn Herberge in der Nähe sein. Trotz dieser Strapazen konnte Stephan eine Menge überwältigender Eindrücke mitbringen. Sei es der Anblick der in allen Grünschattierungen leuchtenden Wäldern des Pumalín-Nationalparks oder das bizarre Farbenspiel der Marmorhöhlen am Lago Gene
ral Carrera.
Trotz des widrigen Fahrbahnzustandes, streckenweise konnten die Räder aufgrund des groben Schotters nur geschoben werden, gab es wenig Pannen. Selbst gebrochene Speichen hinderten aufgrund der technischen Versiertheit des Duos nicht an der Weiterfahrt. So blieb den Radlern noch Zeit, ein paar Tage am Ziel der Tour, in O´Higgins auf die Fähre nach Argentinien zu warten. Dort fuhren sie mit dem Bus zurück nach Puerto Montt.
Dachbodengespräch-Organisator Thomas Seitz bedankte sich bei den Besuchern für das Interesse und bei Stephan für den spannenden Vortrag. Das nächste Dachbodengespräch findet am 19. November um 19.30 Uhr statt. Thema ist ein Gespräch zwischen Helmut Schmidt und Anwar as-Sadat über gemeinsame Wurzeln von Judentum, Christentum und Islam. Vortragender ist der Theologe Prof. Dr. Karl-Josef Kuschel. Aufgrund des zu erwartenden hohen Interesses wird die Veranstaltung in das katholische Gemeindehaus verlegt.
  Kurzfassung auf meine.stimme >>>

Kolpingchor
Morgen singen wir weiter

Am morgigen Freitag ist wieder Singstunde. Kommt bitte pünktlich um 20 Uhr ins Haus der Vereine unters Dach.

                   

25. April 2019

Per Pedales vorbei an Gletschern, Fjorden und unzähligen Wasserfällen
Die Carretera Austral ist eine 1350 km lange Straße im Süden von Chile. In den 70er Jahren wurde mit dem Bau begonnen, bis heute ist sie noch nicht fertig. Sie führt entlang des Pazifiks und schlängelt sich in Nord-Süd Richtung mitten durch die Gebirgskette der Anden. Die Straße führt vorbei an Gletschern, schneebedeckten Bergen sowie Fjorden und unzähligen Wasserfällen. Unter Reiseradlern löst allein der Name „Carretera Austral“ Fernweh und Gänsehaut aus. Der Zustand der Straße reicht von gut asphaltiert bis unbefahrbar und meist muss man sich mit mehr oder weniger gut befahrbarem Schotter begnügen. Das Reisen dort macht neugierig. Vor jeder Kurve, jeder Steigung ist man am Raten, was einen wohl dahinter erwartet. Und jedes Mal denkt man, schöner kann es doch nicht mehr werden. Doch die Natur weiß immer wieder positiv zu überraschen.
Im Winter 2017/18 unternahm Stephan Bauer diese abenteuerliche Radtour. Gelegenheit, sich auf eine authentische Reise durch eine der ursprünglichsten Landschaften dieser Erde mitnehmen zu lassen, besteht beim nächsten Dachbodengespräch am kommenden Sonntag, 28. April um 19 Uhr im Haus der Vereine. Der Eintritt ist frei.
                                                         Das Plakat >>>
 
Kolpingchor
Nächste Singstunde erst am 3. Mai

Diese Woche fällt die Singstunde leider aus. Zum Trost gibts einen freien Abend. Die Gelegenheit, mal wieder in kolping-oedheim.de zu stöbern. Zum Beispiel in den schönen Bildern zur Erinnerung an unser tolles Konzert neulich. 

                   

17. April 2019

Meditativer Einstieg in die Ostertage
Allen unseren Mitmenschen wünschen wir besinnliche Feiertage. Gelegenheit, sich gemeinsam mit anderen im meditativen Gebet den Leidensweg Jesu zu vergegenwärtigen, bietet die Betstunde am Gründonnerstag um 23 Uhr in der katholischen Kirche. Sie wird von Mitgliedern der Kolpingsfamilie Oedheim gestaltet.

Dachbodengespräch am 28. April über eine außergewöhnliche Radtour

Die Carretera Austral ist eine 1350 km lange Straße im Süden von Chile. In den 70er Jahren wurde mit dem Bau begonnen, bis heute ist sie noch nicht fertig. Sie führt entlang des Pazifiks und schlängelt sich in Nord-Süd Richtung mitten durch die Gebirgskette der Anden. Die Straße führt vorbei an Gletschern, schneebedeckten Bergen sowie Fjorden und unzähligen Wasserfällen. Unter Reiseradlern löst allein der Name „Carretera Austral“ Fernweh und Gänsehaut aus. Der Zustand der Straße reicht von gut asphaltiert bis unbefahrbar und meist muss man sich mit mehr oder weniger gut befahrbarem Schotter begnügen. Das Reisen dort macht neugierig. Vor jeder Kurve, jeder Steigung ist man am Raten, was einen wohl dahinter erwartet. Und jedes Mal denkt man, schöner kann es doch nicht mehr werden. Doch die Natur weiß immer wieder positiv zu überraschen.
Im Winter 2017/18 unternahm Stephan Bauer diese abenteuerliche Radtour. Gelegenheit, sich auf eine authentische Reise durch eine der ursprünglichsten Landschaften dieser Erde mitnehmen zu lassen, besteht beim nächsten Dachbodengespräch am Sonntag, 28. April um 19 Uhr im Haus der Vereine. Der Eintritt ist frei.

                   

10. April 2019

                                                                                                       
                                                          Freude über einen begeisternden Auftritt. (Foto: Gerhard Herold)
                                                                                                   
Begeisterung von Beethoven über Belafonte bis zu den Beach Boys

Mit „Die Himmel rühmen“, einem Kunstlied aus der Feder Ludwig van Beethovens, setzte der Kolpingchor zum Auftakt des Jahreskonzertes der Kolpingsfamilie Oedheim die Messlatte für die Qualität des Abends hoch an. Pete Seegers „Where Have All the Flowers Gone“ hat in Anbetracht des schwachen machtgierigen Gegeneinanders einer im Grunde hoch entwickelten Spezies auf dem Planeten Erde unverändert beklemmende Aktualität. Der Kolpingchor erinnerte an dieses (leider zu oft) unerhörte Lied in einer packend vorgetragenen deutschen Fassung. Der Frauenchor, ebenfalls unter Leitung von Reiner Maier, blieb diesem Thema treu: „From a Distance“ beeindruckt unser Planet zwar durch Harmonie in Blau und Grün. Menschengemachte Gräuel werden erst bei genauem Hinsehen deutlich. Den durch Bette Midler avancierten Welthit brachten die Sängerinnen genauso begeisternd rüber wie Harry Belafontes „Island in the Sun“, mit dem sie karibische Stimmung in den voll besetzten Konzertsaal herbeizauberten. Stimmung
svoll weiter ging es mit Hits der letzten Jahrzehnte, auf die sich der Chorus Linus mit Ursula Jochim am Taktstock spezialisiert hat. Unterstützt durch eine Rhythmusgruppe mit Milena Götz am Klavier, Tim Wenzel am E-Bass und Tobias Vogt am Schlagzeug ging in Oedheims guter Stube der Rock ab. Unterbrochen durch die Ballade „All of me“ mit einem brillanten Gesangssolo von Milena Götz. Die Begeisterung war nicht mehr zu bremsen. Nach „Don´t Stop me now“ gabs auf der Bühne keinen Halt mehr. Dem kurzen, aber umso heftigeren Beifall folgte „I get around“, ein Song voller Begeisterung. Sie reichte, um die Beach Boys einst an die Nummer 1 der Charts zu katapultieren. Trotz langanhaltendem Beifall blieb es bei dieser Zugabe. Dafür gab es ein weiteres Zwischenspiel des Sackpfeifen-Künstlers Lars Windisch. Offiziell wird sein Instrument als „Great Highland Bagpipe“ bezeichnet. Beeindruckend wirkten die virtuos eingeflochtenen Verzierungen bspw. in „Amazing Grace“, aufgrund der Bekanntheit begleitet durch das dezente Mitsummen des begeisterten Publikums. Zum Finale baten Margarete Link und Thomas Ederle, die mit passend dossierten Hintergrundinfos durch das Programm führten, alle drei Chöre gemeinsam auf die Bühne. „An jenem Tag“ und „Diana“, zwei verdeutschte Schlager, begleitet ausschließlich durch das dezente Fingerspiel des Pianisten Holger Kircher, sorgten nochmals für einen Begeisterungsgipfel im mitklatschenden Publikum. Schluss war danach immer noch nicht. Das Publikum konnte bleiben und wartete kurz, bis hurtig der komplette Kultursaal zum Festsaal ummöbliert war. Gefeiert wurde das begeisternde Konzert noch stundenlang.
Bildergalerie >>>
die Heilbronner Stimme >>>

Singen bringt Freude! - Waren Sie schon mal beim "Offenen Singen"?
Es bietet sich wieder die Gelegenheit für Sie, beim monatlichen "Offenen Singen" der Kolpingsfamilie Ihren seelischen Akku aufzuladen. Die positive Wirkung hält garantiert mehrere Wochen an.
Am Montag, 15. April 2019 von 18:00 - 19:00 Uhr erklingen in toller Atmosphäre im Haus der Vereine im Kolpingzimmer unterm Dach Lieder, Schlager und Songs - immer auch nach den Wünschen der Teilnehmer/innen - mit Anton Gurt und seiner Gitarre. Kommen Sie gut gelaunt vorbei, und Sie gehen mit einem schönen Erlebnis nach Hause!

Kolpingchor
Noch eine Singstunde am kommenden Freitag, 20 Uhr

Nach unserem gelungenen Konzert treffen wir uns am kommenden Freitag um 20 Uhr zu Singstunde. Kommt bitte pünktlich ins Haus der Vereine unters Dach. Außer an Karfreitag fällt auch die Singstunde in der Osterwoche aus.

                   

3. April 2019

Chorkonzert 2019 am kommenden Samstag
Werke aus der Klassik, Schlager aus den vergangenen Jahrzehnten, garniert mit einem Schuss Flower-Power haben die Chöre der Kolpingsfamilie Oedheim vorbereitet. Kompositionen von Ludwig van Beethoven, Franz Schu
bert und Pete Seeger trägt der Kolpingchor vor. Hits von Bete Midler und Harry Belafonte präsentiert der Frauenchor. Auf der Setlist des Chorus Linus stehen Evergreens von Rio Reiser, der Rockband „Queen“ und anderer Chartstürmer. In den Umbaupausen spielt Lars Windisch auf seiner Great Highland Bagpipe. Karten für dieses Konzert am 6. April um 20 Uhr in der Kochana Oedheim gibt es unter Tel. 07136 / 20904 oder bei den Sängerinnen und Sängern.
Der Prospekt (2 MB) >>>

Kolpingchor
Hauptprobe am kommenden Freitag
Am kommenden Freitag findet um 19.30 Uhr die Hauptprobe statt. Kommt bitte pünktlich in die Kochana.

                   

27. März 2019

Chorkonzert 2019, Vorverkauf läuft
Werke aus der Klassik, Schlager aus den vergangenen Jahrzehnten, garniert mit einem Schuss Flower-Power haben die Chöre der Kolpingsfamilie Oedheim vorbereitet. Kompositionen von Ludwig van Beethoven, Franz Schu
bert und Pete Seeger trägt der Kolpingchor vor. Hits von Bete Midler und Harry Belafonte präsentiert der Frauenchor. Auf der Setlist des Chorus Linus stehen Evergreens von Rio Reiser, der Rockband „Queen“ und anderer Chartstürmer. In den Umbaupausen spielt Lars Windisch auf seiner Great Highland Bagpipe. Karten für dieses Konzert am 6. April um 20 Uhr in der Kochana Oedheim gibt es unter Tel. 07136 / 20904 oder bei den Sängerinnen und Sängern.
Der Prospekt (2 MB) >>>

Kolpingchor
Singstunde am kommenden Freitag in der Kochana
Für die gemeineinsame Probe mit dem Frauenchor beginnen unsere Singstunden bis zum Konzert bereits um 19.30 Uhr. Am kommenden Freitag findet sie in der Kochana statt. Am kommenden Dienstag ist noch einmal Sondersingstunde im Haus der Vereine.

                   

20. März 2019

Engagement in der einen und für die eine Welt
Ob beim Aufbau des Theaterzuschauerpodestes, ob hinter der Theke des Kolpingcafés oder als KuchenspenderIn dafür, ob beim Mitsingen in einem der Chöre oder beim Aushängen von Plakaten. Kolpingmitglieder engagieren sich in unserer einen Welt für Kultur oder für die Gesellschaft. Bevor bei der Mitgliederversammlung letzten Samstag auf das Jahresgeschehen der einzelnen Sparten zurück geblickt wurde, gedachten die Teilnehmenden der im letzten Jahr verstorbenen Kolpingbrüder im stillen Gebet: Anton Pecar, Alfons Frank und Franz Bauer.
„Feste Strukturen und Termine sorgen dafür, dass in den einzelnen Sparten vielfältige Aktivitäten zu verzeichnen sind.“ eröffnete Vorstand Manfred Leitz seinen Tätigkeitsbericht. Der Vorstand selbst kümmerte sich unter anderem um die Formalitäten zur Erlangung des Status eines eingetragenen Vereines. Nach dem Beschluss in der letztjährigen Mitgliederversammlung nahm dies Vorstand Josef Herold in die Hand, Josef kümmerte sich auch um einen reibungslosen Umbau des Kolpingzimmers im kath. Gemeindehaus. Es ist jetzt optimal für die schonende Unterbringung des Theater-Fundus geeignet. Werner Ruck als Datenschutzbeauftragter schaut danach, dass in
der Kolpingsfamilie Oedheim vor allem nach Inkrafttreten der DSGVO alles mit rechten Dingen zugeht.
Über eine gute Bilanz berichtete Kassiererin Barbara Schäffner. Seit über 20 Jahren kam kein Krimi oder ernstes Stück so gut beim Publikum an, wie „Die Katze und der Kanarienvogel“, freut sich Spielleiterin Simone Koch in ihrem Bericht. Erfolgreich war auch das Jugendtheater mit der Eigenproduktion „Four Feelings“. Dieses Stück wird am 14.Juli 2019 nochmals auf der Fährlebühne der BUGA in Heilbronn aufgeführt. Die Planungen für de 75. Spielzeit im Januar 2020 laufen bereits auf Hochtouren. Mit der Teilnahme bei der Friedensmesse „The Armed Man“ von Karl Jenkins hatte der Chorus Linus, so die Chorchefinnen Bettina Schirmer und Gabi Götz in ihrem Bericht, zwar anstrengende Proben aber dafür zwei tolle Konzerte. Christina Seitz, Vorständin des Frauenchors, legte neben dem musikalischem Engagement Wert darauf, dass die Sängerinnen auch hin und wieder gemeinsam „ausfliegen, ausradeln oder auswandern“. Auch die Sänger des Kolpingchores wandern gerne und nahmen auch wieder an der Männerwanderung in das obere Donautal teil. Mitorganisiert wurde sie von Chorvorstand Hans Mosthaf. In seinem Bericht ging Hans auch auf positive Entwicklungen der Schwäbischen Chormusikszene ein. Der Sängerbund plant für das Himmelfahrt-Wochenende ein Chorfest auf der BUGA, an dem auch wieder viele junge Chöre teilnehmen werden. Spendenaufrufe und Einnahmen der Theaterpremiere sorgten für einen Betrag von 3200 Euro, den Missionskonto-Verwalter Hubert Mende an die Franziskanerinnen in Reute überwies. Näheres dazu steht im folgenden Beitrag „Dankesbrief aus Reute“.
Dass Mitglieder im Sinne Adolph Kolpings zur Mitarbeit und Übernahme von Mitverantwortung bereit sind, stellte Vorstand Werner Ruck bei seinem Schlusswort fest. Für dieses Engagement dankte der Vorstand den Mitgliedern. Die auf dem Missionskonto eingegangenen Spenden sowie der Weihnachtscafé-Erlös von 1058 Euro für ein Hilfsprojekt der Deutschen Humanitären Stiftung in Georgien zeigen Hilfsbereitschaft für benachteiligte Mitmenschen außerhalb unserer Grenzen.

Dankesbrief aus Reute
Post aus Reute bekam Hubert Mende, Verwalter des Missionskontos am 22. Februar von den Franziskanerinnen. Schwester Margot war kürzlich im „Armenhaus von Brasilien“, in Arari und Alto Alegre. Dort betreiben die Franziskanerinnen das Projekt „Nova Esperanca“, was so viel bedeutet wie „Neue Hoffnung“. In dieses und ein weiteres Projekt auf Sumatra floss der Hilfsbetrag von 3200 Euro aus unserem Missionskonto. Schwester Margot schrieb: „Man kann den Schwestern und vor allem den Kindern … nur gratulieren. Ich hoffe und wünsche, dass es der Kolpingsfamilie im Großen und Ganzen gut geht. Nochmals herzlichen Dank für Eure treue Verbundenheit mit unserer Mission. Ich grüße alle herzlich.
Schwester Margot“

Dorfputzete am kommenden Samstag
Die ersten Blüt
en sprießen. Das morgendliche Vogelkonzert lässt uns erfreut aus den Federn hüpfen. So auch am kommenden Samstag zur Dorfputzete. Treffpunkt um 9.30 Uhr an der ehem. Waschplatte. Bitte denkt an festes Schuhwerk, Arbeitshandschuhe, Warnweste und wetterfeste Kleidung.

Kolpingchor
Sondersingstunde am kommenden Dienstag

Um 19.30 Uhr beginnen ab sofort die Singstunden, sowohl am kommenden Freitag als auch am Dienstag. 26. März. Kommt bitte pünktlich in´s Haus der Vereine unter´s Dach. Merkt euch auch die Sondersingstunde am Di, 2. April, im Haus der Vereine vor.

                   

13. März 2019

Mitgliederversammlung am kommenden Samstag
Alle Mitglieder sind herzlich zu unserer Mitgliederversammlung 2019 am Samstag, 16. März um 19.45 Uhr im Haus der Vereine eingeladen. Vorher treffen wir uns zum gemeinsamen Gottesdienst in der katholischen Kirche Oedheim um 18.30 Uhr.
Hier geht es zur Tagesordnung  >>>

Für die letzte Ziffer war zu wenig Platz
1766 oder 1769? Die Gelehrten sind sich noch nicht einig, ob sich die 250-jährige Standhaftigkeit der Nepomuk-Statue an der Oedheimer Kocherbrücke erst dieses Jahr würdigen lässt. Der Künstler hat sich beim Platzbedarf der vier Ziffern etwas verschätzt. Die nun übergroße Neun könnte auch nachträglich von einem Restaurator stammen. Weitere interessante Einblicke in die Wirkung der Heiligen, die in unserer Gegend seit Jahrhunderten verehrt werden, gab Historiker Dr. Joachim Hennze beim letzten Dachbodengespräch. Wissenschaftlich gesichert ist dabei die Wirkung recht unterschiedlich. Während von der souveränen Haltung des Hl. Nepomuk gegenüber dem böhmischen König Wenzel zuverlässige Quellen vorliegen, gibt es von Christophorus praktisch keine Lebensbeweise. Trotzdem nennt der Sportwagenbauer Porsche in heutzutage überraschender Gläubigkeit sein Kundenmagazin nach ihm, da er der Legende nach das Jesuskind recht sportlich über einen Fluss trug. In zahlreichen Fotos zeigte Dr. Hennze einen Ausschnitt aus dem Schatz der Bilder und Statuen, den unsere Vorfahren als Dank für die spürbare Hilfe schufen. Monumentales Beispiel: Die Basilika Vierzehnheiligen mit den 14 Nothelfern, darunter auch drei Frauen: „Margareta mit dem Wurm, Barbara mit dem Turm, Katharina mit dem Radl, das sind die drei heiligen Madl.“

Singen bringt Freude! - Singen Sie mit beim "Offenen Singen"!
Sie haben wieder die Möglichkeit, beim "Offenen Singen" der Kolpingsfamilie Ihren seelischen Akku aufzuladen. Die positive Wirkung hält garantiert einen Monat an. Am Montag, 18. März 2019 von 18:00 - 19:00 Uhr erklingen in toller Atmosphäre im Haus der Vereine im Kolpingzimmer unterm Dach Lieder, Schlager und Songs - immer auch nach den Wünschen der Teilnehmer/innen - mit Anton Gurt und seiner Gitarre. Wäre das auch was für Sie?


Fit für´s Feeling im Frühling
Die ersten Blüten sprießen. Das morgendliche Vogelkonzert lässt uns erfreut aus den Federn hüpfen. Die Sonne machte uns den Aufenthalt im Freien wieder behaglich. Wenn da nicht Hinterlassenschaften stören würden, die stupide Zeitgenossen gedankenlos „entsorgen“. Mit einer Dorfputzete soll in Oedheim dem Frühling ein freundlicher Empfang gewährt werden. Eine rege Teilnahme auch vieler Kolping-Mitglieder wäre erfreulich. Treffpunkt ist am Sa, 23. März um 9.30 Uhr an der ehem. Waschplatte. Bitte denkt an festes Schuhwerk, Arbeitshandschuhe, Warnweste und wetterfeste Kleidung.


Kolpingchor
Sondersingstunden nahen
Am kommenden Freitag ist wieder Singstunde. Kommt bitte pünktlich um 20 Uhr in´s Haus der Vereine unter´s Dach. Merkt euch die Sondersingstunden am DI, 26. März und 2. April, 20 Uhr im Haus der Vereine vor.

                   

6. März 2019

                                                              
Dachbodengespräch am kommenden Sonntag

Eine beispiellose Expansion erlebte das Christentum aus den Urgemeinden. Wer diese weltgemeinschaftsfördernde Bewegung, die im Verhalten Jesu den Menschheitsfortschritt erkannte, in unsere Gegend brachte, erzählt Historiker Dr. Joachim Hennze beim nächsten Dachbodengespräch am Sonntag, 10. März. Beginn um 17.30 Uhr im Haus der Vereine. Angesprochen wird auch das Schicksal eines Prager Priesters, der Rückgrat gegenüber den Machenschaften der böhmischen Machthaber bewies und dafür in der Moldau ertränkt wurde Nicht nur die Karlsbrücke in Prag ziert die Statue dieses couragierten Priesters. Johannes Nepomuk ist auch Brückenheiliger vieler anderer Brücken. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei.

Einladung zur Mitgliederversammlung
Alle Mitglieder sind herzlich zu unserer Mitgliederversammlung 2019 am Samstag, 16. März um 19.45 Uhr im Haus der Vereine eingeladen. Vorher treffen wir uns zum gemeinsamen Gottesdienst in der katholischen Kirche Oedheim um 18.30 Uhr.
Hier geht es zur Tagesordnung  >>>

                                                          
Ehrenamtlich Helfende für Kolpingtag der BUGA gesucht
Am Sonntag, 14. Juli gibt es bei der BUGA einen feierlichen Kolpingtag. Anlass ist das 160-jährige Jubiläum unseres Diözesanverbandes. Dafür werden Freiwillige gesucht, die bspw. den Teilnehmern zeigen, was gerade anlässlich des Kolpingtages auf dem Buga-Areal stattfindet. Bitte meldet euch bei Michael Harst, Neckarsulm 07132/88733 oder mharst@web.de

Fit für´s Feeling im Frühling
Die ersten Blüten sprießen. Das morgendliche Vogelkonzert lässt uns erfreut aus den Federn hüpfen. Die Sonne machte uns den Aufenthalt im Freien wieder behaglich. Wenn da nicht Hinterlassenschaften stören würden, die stupide Zeitgenossen gedankenlos „entsorgen“. Mit einer Dorfputzete soll in Oedheim dem Frühling ein freundlicher Empfang gewährt werden. Eine rege Teilnahme auch vieler Kolping-Mitglieder wäre erfreulich. Treffpunkt ist am Sa, 23. März um 9.30 Uhr an der ehem. Waschplatte. Bitte denkt an festes Schuhwerk, Arbeitshandschuhe, Warnweste und wetterfeste Kleidung.


Kolpingchor
Auch am kommenden Freitag ist wieder Singstunde. Kommt bitte pünktlich um 20 Uhr in´s Haus der Vereine unter´s Dach.

                   

27. Februar 2019

Warum gibt es bei uns so viele Kilianskirchen?
Mehr als die Hälfte der Kilianskirchen Deutschlands konzentrieren sich im Gebiet entlang der Mains und südlich davon. Warum das so ist, erzählt Historiker Dr. Joachim Hennze beim nächsten Dachbodengespräch am Sonntag, 10. März. Beginn um 17.30 Uhr im Haus der Vereine.

Weihnachtsmarktcafé-Erlös ging an die Deutsche Humanitäre Stiftung
Der Erlös von 1058 Euro, der beim Kolpingcafé während des letzten Oedheimer Weihnachtsmarktes erwirtschaftet wurde, ging an die Deutsche Humanitäre Stiftung (DHS). Diese Organisation wurde 1991 anlässlich des Hilfsbedarfs in einem Flüchtlingslager in Kroatien während des Jugoslawienkrieges gegründet. Besonderes Engagement zeigte dabei eine Oedheimer Familie. Grund genug für die DHS, die aktuellen Aktivitäten in Tiflis, bspw. die Einrichtung und nutzvolle Belebung eines Jugendraumes unter der Überschrift Margret-Heimberger-Projekt laufen zu lassen.

                                                          
Ehrenamtlich Helfende für Kolpingtag der BUGA gesucht
Am Sonntag, 14. Juli gibt es bei der BUGA einen feierlichen Kolpingtag. Anlass ist das 160-jährige Jubiläum unseres Diözesanverbandes. Dafür werden Freiwillige gesucht, die bspw. den Teilnehmern zeigen, was gerade anlässlich des Kolpingtages auf dem Buga-Areal stattfindet. Bitte meldet euch bei Michael Harst, Neckarsulm 07132/88733 oder mharst@web.de

Kolpingchor
Am kommenden Freitag ist wieder Singstunde. Kommt bitte pünktlich um 20 Uhr in´s Haus der Vereine unter´s Dach.

                   

20. Februar 2019

                                                          
                                                           Ansichtskarte aus der Vorkriegszeit
Wie Johannes von N
epomuk zum Brückenheiligen wurde
Nicht nur die Karlsbrücke in Prag, viele andere Brücken ziert die Statue des Johannes Nepomuk. Wie Nepomuk zur Heiligsprechung kam und warum er als Brückenheiliger gilt, erzählt Historiker Dr. Joachim Hennze beim nächsten Dachbodengespräch am Sonntag, 10. März. Beginn um 17.30 Uhr im Haus der Vereine.

„Music was my first love“
Die Katze aus dem Sack ließ unser Dirigent Reiner und vertraute den Teilnehmenden beim vergangenen Chorwochenende seine (einst) heimliche Liebe à la John Miles an. Reiners Herzblut war zu verspüren, und selbst die Einstudierung schwierigster Liedpassagen wurde für alle zum kurzweiligen Spaziergang in die Beherrschung der verzwicktesten Rhythmen. Frauenchorchefin Christina und Kolpingchorvorstand Hans dankten allen Sängerinnen und Sängern für die engagierte Teilnahme. Dankesworte richteten Christina und Hans auch an Reiner und an Gastdirigentin Ursula Jochim für die Geduld und den unermüdlichen Einsatz. Hans: „Unsere Konzerte stießen stets auf positive Resonanz. Nach diesem Wochenende haben wir die Voraussetzungen für eine weitere Steigerung geschaffen.“

Kolpingchor
Auch am kommenden Freitag ist wieder Singstunde. Kommt bitte pünktlich um 20 Uhr in´s Haus der Vereine unter´s Dach. Um unseren am Wochenende erreichten Stand zu halten, tut uns jetzt gut, keine Singstunde zu versäumen.                                          

                   

13. Februar 2019

Wer brachte das Christentum in unsere Gegend?
Eine beispiellose Expansi
on erlebte das Christentum aus den Urgemeinden. Wer diese weltgemeinschaftsfördernde Bewegung, die im Verhalten Jesu den Menschheitsfortschritt erkannte, in unsere Gegend brachte, erzählt Historiker Dr. Joachim Hennze beim nächsten Dachbodengespräch am Sonntag, 10. März. Beginn um 17.30 Uhr im Haus der Vereine.

Vorstandsitzung am kommenden Dienstag
Der erweiterte Vorstand der Kolpingsfamilie Oedheim trifft sich am Dienstag, 19. Februar um 20 Uhr im Haus der Vereine. zu seiner nächsten Sitzung.

Kolpingchor
Schönes Chorwochenende

Am kommenden Freitag ist wieder Singstunde. Kommt bitte pünktlich um 20 Uhr in´s Haus der Vereine unter´s Dach. Wir starten unser Probenmarathon am kommenden Samstag um 9 Uhr. Auch am Sonntag geht es um neun los.                                                   

                   

6. Februar 2019

Vorstandsitzung am 19. Februar
Der erweiterte Vorstand der Kolpingsfamilie Oedheim trifft sich am Dienstag, 19. Februar um 20 Uhr im Haus der Vereine. zu seiner nächsten Sitzung.

Kolpingchor
Singstunde bereits am morgigen Donnerstag

Diese Woche wird die Singstunde um einen Tag vorverlegt. Kommt bitte pünktlich um 20 Uhr in´s Haus der Vereine unter´s Dach. Habt ihr euch alle schon zum Chorwochenende am 16./17. Februar angemeldet?                                                           

                   

30. Januar 2019

                                                                 
Wer ist die Katze?
Die Kanarienvö… sorry Spatzen pfeifen es ja mittlerweile von den Dächern. Und wer es noch nicht mitbekommen hat, die oder der hat vielleicht noch eine Chance, eine der noch vereinzelt verfügbaren Karten für die beiden letzten Vorstellungen (sh. Seite 3) zu ergattern. Die bereits Eingeweihten erlebten in der Oedheimer Inszenierung des spannenden Krimis ein regsames Bühnengeschehen. Enthält es doch „das komplette Repertoire an mysteriösen Spannungsmomenten, das die Aufführung der Gruselnacht mit zu allem entschlossenen Erbschleichern aus der sicheren Warte des Zuschauerraums zu einem kitzelnden Genuss werden lässt.“(Heilbronner Stimme, 3. Januar 2019)
Das Theaterteam um die Spielleiterinnen Simone Koch und Ulrike Drechsler scheute unter der Regie von Udo Grunwald weder Mühe noch Freizeitopfer, um auch in der HSt vom 24. Januar bescheinigt zu bekommen: „Neben den mit Bedacht ausgewählten Kostümen und dem aufwendigen Bühnenbild macht insbesondere die Spielleidenschaft der Darsteller, die ihre Rollen in höchs
tem Maß verinnerlicht haben und professionell agieren, die Aufführung zum Theatergenuss.“
Großes Lob verdient auch das Publikum. In den Pausengesprächen wurde schon lange nicht mehr derart intensiv über das bisher Erlebte diskutiert. Großzügige Szenenapplause sorgten dafür, dass es nicht am sprichwörtlichen „Brot des Schauspielers“ mangelte. Vielen Dank!
Vergelt´s Gott auch den vielen anderen ehrenamtlich Helfenden, ohne die ein derartiges Kulturprojekt nicht zu stemmen wäre. Die Publikumsresonanz zeigt, dass sich ihr Einsatz wieder gelohnt hat. Am Ball bleiben, heißt weiterhin die Devise. Es ist ein Beitrag für die Lebensqualität in Oedheim, einer Gemeinde, in der aufgrund der regen Vereinsszene stets was los ist.

Kolpingchor
Chorwochenende am 15. und 16. Februar

Auch am kommenden Freitag ist wieder Singstunde. Kommt bitte pünktlich um 20 Uhr in´s Haus der Vereine unter´s Dach und meldet euch baldmöglichst zum Chorwochenende am 15. und 16. Februar an. Nächste Woche wird die Singstunde auf Donnerstag, 7. Februar vorverlegt.

                   

23. Januar 2019

                                                                 
Restkarten nur noch im Internet und per Telefon

Ausnahmslos hellauf begeistert sind die Besucher und Besucherinnen des Krimis Die Katze und der Kanarienvogel von John Willard. Nicht nur die souveräne schauspielerische Leistung der Amateurspieler überrascht. Auch das aufwendig und detailverliebt aufgebaute Bühnenbild sowie die Technik dafür brauche einen Vergleich mit professionellem Theater nicht zu scheuen, sieht man mal von modernen (Weiter-)Entwicklungen der Profis ab. Ein meisterhaftes Debut des Regisseurs Udo Grunwald.
Aufführungen finden noch am 26. und 27. Januar sowie 2. und 3. Februar statt. Auskunft über den aktuellen Restbestand von Karten gibt es unter www.kolping-oedheim.de oder telefonisch donnerstags von 19 bis 21 Uhr unter der Nummer 0157 87 90 98 71.
Dort sind sie auch bequem zu erwerben. Aufgrund der wenigen Restkarten findet der Vorverkauf donnerstags im Rathaus nicht mehr statt.

Kolpingchor
Chorwochenende am 15. und 1
6. Februar
Am kommenden Freitag ist wieder Singstunde. Kommt bitte pünktlich um 20 Uhr in´s Haus der Vereine unter´s Dach und meldet euch baldmöglichst zum Chorwochenende am 15. und 16. Februar an. Die Singstunde vom 8. Februar wird auf Donnerstag, 7. Februar vorverlegt.

                   

16. Januar 2019

                                                                 
Gefangen in tödlicher Angst

Keine Sorge. Bis auf einige erträgliche Schreckmomente wurden die Nerven der Besucher und Besucherinnen des Krimis Die Katze und der Kanarienvogel nicht über Maßen strapaziert. Wurden sie doch als Augenzeugen in das rätselhafte Verschwinden des Notars aus der verschlossenen Bibliothek eingeweiht. Im Gegensatz zur Alleinerbin Annabelle West und einigen ihrer Verwandten, die zur Testamenteröffnung auf einen abgelegenen, geisterumwobenen Landsitz eingeladen wurden. Die Nachricht von einem aus der nahen Klinik entlaufenen Massenmörder macht den Aufenthalt in den unheimlichen Gemäuern auch nicht gerade behaglicher. Es ist eher zum verrückt werden. Doch sollte Annabelle den Verstand verlieren, würde in einem weiteren Umschlag ein Ersatzerbe benannt werden ...
Der Krimi von John Willard ist zugleich Psychothriller, garniert mit einem Schuss Love-Story, herrlich inszeniert unter der Regie von Udo Grunwald.
Weitere Aufführungen fin
den am 19., 20., 26. und 27. Januar sowie 2. und 3. Februar statt. Auskunft über den aktuellen Restbestand von Karten gibt es unter www.kolping-oedheim.de
Dort sind sie auch bequem zu erwerben.
Karten gibt es auch donnerstags im Rathaus zwischen 8 und 12 Uhr sowie zwischen 13.30 und 15.30 Uhr oder telefonisch donnerstags von 19 bis 21 Uhr unter der Nummer 0157 87 90 98 71.

Singen bringt Freude! - Singen Sie mit beim "Offenen Singen"!
Seit mehr als 3 Jahren haben Interessierte die Möglichkeit, beim "Offenen Singen" der Kolpingsfamilie einmal im Monat ihren seelischen Akku aufzuladen. Am Montag, 21. Januar 2019 von 18:00 - 19:00 Uhr ist es im Haus der Vereine im Kolpingzimmer unterm Dach wieder so weit. Schöne Lieder, tolle Schlager und aussagekräftige Songs - immer auch nach den Wünschen der Teilnehmer/innen - erklingen mit Anton Gurt und seiner Gitarre in freudiger Atmosphäre. Wäre das auch was für Sie?

Kolpingchor
Konzert in Sichtweite

Freuen konnten wir uns letzten Freitag nicht nur über den Umtrunk nach unserem Ständchen zum runden Geburtstag von Helmut. Freuen konnten wir uns auch über die spürbaren Proben-Fortschritte. Möglich war das einfach deshalb, weil nur einzelne Mitsänger verhindert waren und sich entschuldigten. Also weiter so. Dann steht unserem erfolgreichen Auftritt beim Konzert am 6. April auch mit den vielen neuen Liedern nichts mehr im Wege. Am kommenden Freitag ist wieder Singstunde. Kommt bitte pünktlich um 20 Uhr in´s Haus der Vereine unter´s Dach und meldet euch baldmöglichst zum Chorwochenende am 15. und 16. Februar an.

                   

9. Januar 2019

                                                                 
Gefangen in tödlicher Angst

Keine Sorge. Bis auf einige erträgliche Schreckmomente wurden die Nerven der Besucher und Besucherinnen des Krimis Die Katze und der Kanarienvogel nicht über Maßen strapaziert. Wurden sie doch als Augenzeugen in das rätselhafte Verschwinden des Notars aus der verschlossenen Bibliothek eingeweiht. Im Gegensatz zur Alleinerbin Annabelle West und einigen ihrer Verwandten, die zur Testamenteröffnung auf einen abgelegenen, geisterumwobenen Landsitz eingeladen wurden. Die Nachricht von einem aus der nahen Klinik entlaufenen Massenmörder macht den Aufenthalt in den unheimlichen Gemäuern auch nicht gerade behaglicher. Es ist eher zum verrückt werden. Doch sollte Annabelle den Verstand verlieren, würde in einem weiteren Umschlag ein Ersatzerbe benannt werden ...
Der Krimi von John Willard ist zugleich Psychothriller, garniert mit einem Schuss Love-Story, herrlich inszeniert unter der Regie von Udo Grunwald.
Weitere Aufführungen fin
den am 12., 13., 19., 20., 26. und 27. Januar sowie 2. und 3. Februar statt. Auskunft über den aktuellen Restbestand von Karten gibt es unter www.kolping-oedheim.de
Dort sind sie auch bequem erhältlich.
Karten gibt es auch donnerstags im Rathaus zwischen 8 und 12 Uhr sowie zwischen 13.30 und 15.30 Uhr oder telefonisch donnerstags von 19 bis 21 Uhr unter der Nummer 0157 87 90 98 71.

Kolpingchor
Auch am kommenden Freitag ist wieder Singstunde. Kommt bitte pünktlich um 20 Uhr in´s Haus der Vereine unter´s Dach.

                   

18. Dezember 2018

„Wie lange noch?“
Allen unseren Mitgliedern, ihren Familien und unseren Mitmenschen wünschen wir friedliche und erholsame Feiertage sowie alles Gute im neuen Jahr. Nicht nur unsere Theaterjugend kann es kaum bis zum großen Fest erwarten. Mit kleinen Geheimnissen und Überraschungen wird das lange Warten mit unserem Adventskalender kurzweiliger. Zu finden ist er auf www.kolping-oedheim.de, der Seite mit Charakter, Struktur und Tiefgang (hat eben ein ganz klein wenig vom Engagement der Mitglieder in der Kolpingsfamilie Oedheim, über das wir uns auch im vergehenden Jahr wiederum freuen konnten).

Die Katze und der Kanarienvogel, Premiere am 1. Januar
In einem einsam gelegenen alten Haus findet 20 Jahre nach dem Tod des Besitzers, auf dessen ausdrückliche Verfügung hin, die Testamentseröffnung vor seinen sechs verbliebenen Erben statt. Roger Crosby, der Notar, ist für die Testamentseröffnung zuständig. Annabelle West wird zur Alleinerbin ernannt, sofern sie die Nacht in der Bibliothek verbringt und darüber nicht den Verstand verliert. Sollte dies geschehen, würde in einem weiteren Umschlag der Ersatzerbe benannt werden. Doch dann häufen sich mysteriöse Ereignisse: Was hat es mit dem entlaufenen Massenmörder - genannt „Die Katze“ - auf sich, der aus dem nahe gelegenen Sanatorium entflohen ist? Wie konnte Crosby aus der verschlossenen Bibliothek verschwinden? Kann Annabelle ihren Verwandten überhaupt vertrauen? Die Antwort gibt es am 1. Januar im Kolpingtheater Oedheim bei der Premiere von Die Katze und der Kanarienvogel, einem Krimi von John Willard unter der Regie von Udo Grunwald.
Am Sonntag, 30. Dezember, 17 Uhr findet eine Schülervorstellung statt. Der Eintritt dazu ist frei.

Am 27. Dezember Vorverkauf nur vormittags im Haus der Vereine
Der Online-Vorverkauf für das Kolpingtheater läuft bereits unter www.kolping-oedheim.de. Karten gibt es auch jeden Donnerstag im Rathaus zwischen 8 und 12 Uhr sowie zwischen 13.30 und 15.30 Uhr oder telefonisch von 19 bis 21 Uhr unter der Nummer  0157 87 90 98 71. Da das Rathaus Oedheim „zwischen den Jahren“ geschlossen hat, findet der Vorverkauf am 27. Dezember im Haus der Vereine (nur vormittags) statt.

Wohin mit ausgedienten Handys und Schuhen?
Handys spenden und Gutes tun! Das Kolpingwerk Deutschland unterstützt als Kooperationspartner die Handyspendenaktion von missio und ruft zum Mitmachen auf. Damit können wir die Situation der Menschen im Kongo verbessern und einen Beitrag zur Bekämpfung von Fluchtursachen leisten.
Außerdem führt das Kolpingwerk Deutschland in diesem Jahr zum dritten Mal die bundesweite Schuhaktion zugunsten des Aufbaus des Stiftungskapitals der Internationalen Adolph-Kolping-Stiftung durch. Anlass war der große Erfolg beim Kolpingtag 2015, bei dem mehr als 25.000 Paar noch gut tragbare Schuhe zentral in Köln gesammelt wurden. Im Jahr 2016 waren es dann 238.740, im letzten Jahr 212.140 Paar Schuhe. In diesem Jahr dürfte die halbe Million-Grenze überschritten werden. Sammelstellen in Oedheim: Haus der Vereine, Kolpingzimmer oder bei Uschi, Breitenweg 8.

Kolpingchor
Podestaufbau verschoben auf 27. Dezember

Die nächste Singstunde findet am 4. Januar statt. Vorher sehen wir uns auf jeden Fall beim Podestaufbau in der Kochana am Donnerstag, 27. Dezember um neun Uhr. Der Termin für die Männerwanderung ist auch schon bekannt: 30. Juni bis 2. Juli.

                   

12. Dezember 2018

Es wird kriminell
In einem einsam gelegenen alten Haus findet 20 Jahre nach dem Tod des Besitzers, auf dessen ausdrückliche Verfügung hin, die Testamentseröffnung vor seinen sechs verbliebenen Erben statt. Roger Crosby, der Notar, ist für die Testamentseröffnung zuständig. Annabelle West wird zur Alleinerbin ernannt, sofern sie die Nacht in der Bibliothek verbringt und darüber nicht den Verstand verliert. Sollte dies geschehen, würde in einem weiteren Umschlag der Ersatzerbe benannt werden. Doch dann häufen sich mysteriöse Ereignisse: Was hat es mit dem entlaufenen Massenmörder - genannt „Die Katze“ - auf sich, der aus dem nahe gelegenen Sanatorium entflohen ist? Wie konnte Crosby aus der verschlossenen Bibliothek verschwinden? Kann Annabelle ihren Verwandten überhaupt vertrauen? Die Antwort gibt es am 1. Januar im Kolpingtheater Oedheim bei der Premiere von Die Katze und der Kanarienvogel, einem Krimi von John Willard unter der Regie von Udo Grunwald. Der Online-Vorverkauf läuft bereits unter www.kolping-oedheim.de. Karten gibt es auch jeden Donnerstag im Rathaus zwischen 8 und 12 Uhr sowie zwischen 13.30 und 15.30 Uhr oder telefonisch von 19 bis 21 Uhr unter der Nummer  0157 87 90 98 71. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Gemeindeverwaltung Oedheim keine telefonischen Auskünfte zum Vorverkauf geben kann.

Jugendtheater zum Weihnachtsmarkt am 15./16.Dezember
Frühlingsgefühle, der Sommerurlaub, Herbststürme und Schnee. Was da alles passieren kann, wird der Oedheimer Theaternachwuchs unter der Regie von Udo Grunwald zeigen. Aufgeführt wird das Stück „Four Feelings“ an beiden Weihnachtsmarkttagen um 15 Uhr in der Kochana. Mehr darüber im Prospekt (QR-Code) und im folgenden Artikel.

Warten und fühlen
„Wie lange noch?“ Für die einen mag sich der Wandel im Lauf des Lebens ganz nüchtern durch das Abzählen der Sonnenumrundungen, vielleicht noch durch die Umgestaltung ihres sozialen und kulturellen Umfeldes abzeichnen. Dass dies bei Kindern ganz anders ist, konnte die Jugendgruppe des Kolpingtheaters bei der Vorabaufführung ihrer Neueinstudierung von „Four Feelings“ beim Familienabend zum Kolpinggedenktag auf beeindruckende und höchst amüsante Weise rüberbringen: Nicht nur die vom Warten geprägte Freude auf den nächsten Geburtstag, den Osterhasen, auf Weihnachten …, sondern auch die Gemeinheiten, die nach so viel Vorfreude enttäuschen. Ebenfalls überzeugend: Originelle Seitenhiebe auf Diskriminierung und Missbrauch der Digitalisierung. Spielleiterin Simone Koch lobte die jungen Darsteller: „Ihr habt da ein tolles Stück auf die Bühne gebracht und beglückwünsche euch für die erfolgreiche Aufführung!“. Auch bei Regisseur Udo Grunwald und Assistentin Lena Knecht bedankte sich Simone „Bereits bei der Probenarbeit spürte man die hohe Motivation und das große Engagement der jungen Darstellerinnen und Darsteller. Fü
r deren Belange hatte die Regie stets ein offenes Ohr und sorgte für eine positive Stimmung.“
Fazit: Äußerst sehenswert!

erste Bilder in meine.stimme >>>     Bericht in der Heilbronner Stimme >>>       Fotogalerie >>>

Nikolaus wurde ausgebremst
Er fiel wieder genau auf den Geburtstag Adolph Kolpings, den 205.: der Kolpinggedenktag, der mit einem Gottesdienst und einem Familienabend gefeiert wurde. Die Vorstände Manfred Leitz, Josef Herold und Werner Ruck begrüßten die Feiernden in der Kochana mit Gedanken, die sich um den Sinn der Kolpingsfamilie ranken: Stichworte: Etwas anfangen für das Zusammenleben mit anderen, dabei bleiben, offen bleiben, mitgestalten wollen, helfen wollen. Viel Mühe haben sich Mitglieder in diesem Sinne bei der Gestaltung eines wertvollen Adventabends gegeben. Nicht nur im Jugendtheater, sondern auch in den Chorbeiträgen des Chorus Linus beim Gottesdienst sowie des Frauenchores und des Kolpingchores auf der Kochanabühne. Grund genug für St. Nikolaus, einen Abstecher in die Kochana zu machen, um seine Lobesansprache zu halten. „Von draus´ vom Walde komm´…“ – „“Stopp“ wurde Nikolaus von den ungeduldigen Kindern jäh abgebrochen. Sie konnten es kaum erwarten, sich mit Rolfs Zuckowskis „Macht euch bereit“ für die vielen Gaben aus dem Sack zu bedanken. Dank richtete der Vorstand auch an die vielen Helfenden, die zum Gelingen des Abends beitrugen und an den Präses, Pfarrer Johny Joseph für den feierlichen Gottesdienst. Im Schlusswort richtete der Vorstand nochmals einen Appell an die Familienmitglieder, weiterhin nach Möglichkeiten des Engagements zu suchen.

Unsere Jubilare
Auch beim diesjährigen Kolpinggendenktag konnten wir wieder viele Jubilare beglückwünschen. Für 65-jährige Mitgliedschaft wurde Hans Holl geehrt. Mit handwerklichem Geschick verwirklichte Hans unzählige Ideen beim Bau von Bühnenbildern. Bis vor kurzem war Paul Heimberger noch Cheforganisator des Sommerfestes und kümmert sich auch bei der bevorstehenden Saison um den Theaterpodest-Aufbau. Viele haben schöne Erinnerungen an die Reisen, die Paul organisierte. Paul ist 60 Jahre bei der Kolpingfamilie. Genau so lange ist Fritz Herdecker dabei, der für leserliche Chornoten sorgte und auch auf der Theaterbühne immer wieder aktiv war. 60 Jahre dabei ist auch Ottmar Müller dabei. Seine künstlerische Ader schenkte uns großartige Gemälde und Bühnenbilder. Für 50 Jahre Engagement wurde Bernd Herdecker geehrt. Allen Oedheimern ist Bernd als Schauspieler bekannt. Wenige wissen, dass Bernd auch Gastspiele in Öhringen gestaltet und sich z. B. auch schon als Chorvorstand und Regisseur verdient gemacht hat. 25 Jahre ist Birgit Sommer dabei, die auch in der kommenden Saison an der Theaterkasse den Kampf um Restkarten souverän befrieden wird. Unterstützt wird sie dabei von Barbara Schäffner, die ebenfalls seit 25 Jahren Mitglied ist und zurzeit unter anderem als Kassiererin fungiert. „Last but not least“ wurde Stefan Ederle für 25 Jahre geehrt. Theaterbesucher kennen Stefan als Ordner und von der Pausenbewirtung. . Nicht zur Ehrung kommen konnten Alois Greis, Paul Rappold (65 Jahre), Franz Rauh (60 Jahre), Leonard Götz (50 Jahre), Roland Neuber, Markus Herold, Alexander Herold, Manfred Herold und Matthias Förch (25 Jahre).

Singen bringt Freude! - Singen Sie mit beim weihnachtlichen "Offenen Singen"!
Seit 3 Jahren haben Interessierte die Möglichkeit, beim "Offenen Singen" der Kolpingsfamilie einmal im Monat ihren seelischen Akku aufzuladen. Am Montag, 17. Dezember 2018 von 18:00 - 19:00 Uhr ist es im Haus der Vereine im Kolpingzimmer unterm Dach wieder so weit. Weihnachtliche Lieder, Schlager und Songs mit Anton Gurt und seiner Gitarre erklingen in freudiger weihnachtlicher Atmosphäre. Wäre das auch was für Sie?

Helferlisten haben noch gefährliche Lücken
Vor allem für das Café zum Weihnachtsmarkt am kommenden Wochenende fehlen noch Freiwillige, um einen vernünftigen Betrieb sicher zu stellen. Auch für den Saaldienst der ersten Theateraufführungen sollte der Helferplan schleunigst gefüllt werden. Bitte macht mit und meldet euch. Wenn ihr keinen Zugang zu den Listen habt, könnt ihr euch auch bei Josef Herold Telefon 0 7136 / 2 04 83 oder jo.herold@kabelbw.de melden.

So sind wir, 27 Einblicke in Kolpingsfamilien vor Ort
Auch die Kolpingfamilie Oedheim wird in dem neuen Buch „So sind wir“ beschrieben. Erhältlich ist es nur im Kolpingshop (www.kolping-shop.eu) erhältlich ist. Wer ein Exemplar erwerben will, schreibe bis kommenden Samstag an info@kolping-oedheim.de
Es kostet in der Sammelbestellung je nach Stückzahl ca. 15 Euro.

Wohin mit ausgedienten Handys und Schuhen?
Handys spenden und Gutes tun! Das Kolpingwerk Deutschland unterstützt als Kooperationspartner die Handyspendenaktion von missio und ruft zum Mitmachen auf. Damit können wir die Situation der Menschen im Kongo verbessern und einen Beitrag zur Bekämpfung von Fluchtursachen leisten.
Außerdem führt das Kolpingwerk Deutschland in diesem Jahr zum dritten Mal die bundesweite Schuhaktion zugunsten des Aufbaus des Stiftungskapitals der Internationalen Adolph-Kolping-Stiftung durch. Anlass war der große Erfolg beim Kolpingtag 2015, bei dem mehr als 25.000 Paar noch gut tragbare Schuhe zentral in Köln gesammelt wurden. Im Jahr 2016 waren es dann 238.740, im letzten Jahr 212.140 Paar Schuhe. In diesem Jahr dürfte die halbe Million-Grenze überschritten werden. Sammelstellen in Oedheim: Haus der Vereine, Kolpingzimmer oder bei Uschi, Breitenweg 8.

Vor 50 Jahren: Erste Jazzmesse in Oedheim
Genau am 2. Advent vor 50 Jahren weckte die Kolpingjugend auch in Oedheim die Begeisterung für eine Belebung des Kirchengesanges. Dieses kleine Geheimnis und weitere Überraschungen sind in unserem Adventskalender auf www.kolping-oedheim.de zu finden, der Seite mit Charakter, Struktur und Tiefgang.

Kolpingchor
Podestaufbau verschoben auf 27. Dezember

Am kommenden Freitag findet unsere letzte Singstunde dieses Jahr, die Bredles-Singstunde statt. Kommt bitte pünktlich um 20 Uhr in´s Haus der Vereine unter´s Dach. Am kommenden Sonntag singen wir um neun Uhr in der evangelischen Kirche. Der Podestaufbau in der Kochana findet am Donnerstag, 27. Dezember um neun Uhr statt. Die erste Singstunde im neuen Jahr ist am 4. Januar.

                   

5. Dezember 2018

Es wird kriminell
In einem einsam gelegenen alten Haus findet 20 Jahre nach dem Tod des Besitzers, auf dessen ausdrückliche Verfügung hin, die Testamentseröffnung vor seinen sechs verbliebenen Erben statt. Roger Crosby, der Notar, ist für die Testamentseröffnung zuständig. Annabelle West wird zur Alleinerbin ernannt, sofern sie die Nacht in der Bibliothek verbringt und darüber nicht den Verstand verliert. Sollte dies geschehen, würde in einem weiteren Umschlag der Ersatzerbe benannt werden. Doch dann häufen sich mysteriöse Ereignisse: Was hat es mit dem entlaufenen Massenmörder - genannt „Die Katze“ - auf sich, der aus dem nahe gelegenen Sanatorium entflohen ist? Wie konnte Crosby aus der verschlossenen Bibliothek verschwinden? Kann Annabelle ihren Verwandten überhaupt vertrauen? Die Antwort gibt es am 1. Januar im Kolpingtheater Oedheim bei der Premiere von Die Katze und der Kanarienvogel, einem Krimi von John Willard unter der Regie von Udo Grunwald. Der Online-Vorverkauf läuft bereits unter www.kolping-oedheim.de. Karten gibt es
ab morgen auch jeden Donnerstag im Rathaus zwischen 8 und 12 Uhr sowie zwischen 13.30 und 15.30 Uhr oder telefonisch von 19 bis 21 Uhr unter der Nummer  0157 87 90 98 71. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Gemeindeverwaltung Oedheim keine telefonischen Auskünfte zum Vorverkauf geben kann.

Jugendtheater zum Weihnachtsmarkt am 15./16.Dezember
Frühlingsgefühle, der Sommerurlaub, Herbststürme und Schnee. Was das alles passieren kann, wird der Oedheimer Theaternachwuchs unter der Regie von Udo Grunwald zeigen. Aufgeführt wird das Stück „Four Feelings“ an beiden Weihnachtsmarkttagen um 15 Uhr in der Kochana.

Kolpinggedenktag am kommenden Samstag
„Four Feelings“ heißt das neue Stück, das die Jugendtheatergruppe der Kolpingsfamilie Oedheim erarbeitet hat. Uraufführung ist beim Familienabend zum Kolpinggedenktag. Die Einladung mit dem Programm dazu sollten alle Mitglieder mittlerweile bekommen haben. Vorher treffen wir uns zum Gottesdienst um 18.30 Uhr in der katholischen Kirche.

Wohin mit ausgedienten Handys und Schuhen?
Handys spenden und Gutes tun! Das Kolpingwerk Deutschland unterstützt als Kooperationspartner die Handyspendenaktion von missio und ruft zum Mitmachen auf. Damit können wir die Situation der Menschen im Kongo verbessern und einen Beitrag zur Bekämpfung von Fluchtursachen leisten.
Außerdem führt das Kolpingwerk Deutschland in diesem Jahr zum dritten Mal die bundesweite Schuhaktion zugunsten des Aufbaus des Stiftungskapitals der Internationalen Adolph-Kolping-Stiftung durch. Anlass war der große Erfolg beim Kolpingtag 2015, bei dem mehr als 25.000 Paar noch gut tragbare Schuhe zentral in Köln gesammelt wurden. Im Jahr 2016 waren es dann 238.740,im letzten Jahr 212.140 Paar Schuhe. In diesem Jahr dürfte die halbe Million-Grenze überschritten werden. Sammelstellen in Oedheim: Haus der Vereine, Kolpingzimmer oder bei Uschi, Breitenweg 8.

Kolpingchor
Auch am kommenden Freitag ist wieder Singstunde. Kommt bitte pünktlich um 20 Uhr in´s Haus der Vereine unter´s Dach. Am kommenden Samstag stellen wir um 9 Uhr den Saal in der Kochana. Der Theaterpodest -Aufbau findet am Freitag, 21. Dezember um 9 Uhr statt

                   

28. November 2018

Vorverkauf ab kommenden Samstag
In einem einsam gelegenen alten Haus findet 20 Jahre nach dem Tod des Besitzers, auf dessen ausdrückliche Verfügung hin, die Testamentseröffnung vor seinen sechs verbliebenen Erben statt. Roger Crosby, der Notar, ist für die Testamentseröffnung zuständig. Annabelle West wird zur Alleinerbin ernannt, sofern sie die Nacht in der Bibliothek verbringt und darüber nicht den Verstand verliert. Sollte dies geschehen, würde in einem weiteren Umschlag der Ersatzerbe benannt werden. Doch dann häufen sich mysteriöse Ereignisse: Was hat es mit dem entlaufenen Massenmörder - genannt „Die Katze“ - auf sich, der aus dem nahe gelegenen Sanatorium entflohen ist? Wie konnte Crosby aus der verschlossenen Bibliothek verschwinden? Kann Annabelle ihren Verwandten überhaupt vertrauen? Die Antwort gibt es am 1. Januar im Kolpingtheater Oedheim bei der Premiere von Die Katze und der Kanarienvogel, einem Krimi von John Willard unter der Regie von Udo Grunwald. Der Vorverkauf startet am 1. Dezember unter www.kolping-oedheim.de. Karten gibt es ab 6. Dezember auch jeden Donnerstag im Rathaus zwischen 8 und 12 Uhr sowie zwischen 13.30 und 15.30 Uhr oder telefonisch von 19 bis 21 Uhr unter der Nummer  0157 87 90 98 71. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Gemeindeverwaltung Oedheim keine telefonischen Auskünfte zum Vorverkauf geben kann.

Kolpinggedenktag am 8. Dezember
„Four Feelings“ heißt das neue Stück, das die Jugendtheatergruppe der Kolpingsfamilie Oedheim erarbeitet hat. Uraufführung ist beim Familienabend zum Kolpinggedenktag. Die Einladung mit dem Programm dazu sollten alle Mitglieder mittlerweile bekommen haben. Vorher treffen wir uns zum Gottesdienst um 18.30 Uhr in der katholischen Kirche.

Freiwillige gesucht
Für das Kolpingcafé zum Weihnachtsmarkt, für die Theaterflyer-Verteilung und den Kartenvorverkauf werden wieder viele helfende Hände gesucht. Die Listen dafür liegen im Kolpingzimmer, Haus der Vereine aus. Vielen Dank schon mal für Eure Bereitschaft, mit zu machen.

Kolpingchor
Am kommenden Freitag ist wieder Singstunde. Kommt bitte pünktlich um 20 Uhr in´s Haus der Vereine unter´s Dach.

                   

21. November 2018

Es wird kriminell
In einem einsam gelegenen alten Haus findet 20 Jahre nach dem Tod des Besitzers, auf dessen ausdrückliche Verfügung hin, die Testamentseröffnung vor seinen sechs verbliebenen Erben statt. Roger Crosby, der Notar, ist für die Testamentseröffnung zuständig. Annabelle West wird zur Alleinerbin ernannt, sofern sie die Nacht in der Bibliothek verbringt und darüber nicht den Verstand verliert. Sollte dies geschehen, würde in einem weiteren Umschlag der Ersatzerbe benannt werden. Doch dann häufen sich mysteriöse Ereignisse: Was hat es mit dem entlaufenen Massenmörder - genannt „Die Katze“ - auf sich, der aus dem nahe gelegenen Sanatorium entflohen ist? Wie konnte Crosby aus der verschlossenen Bibliothek verschwinden? Kann Annabelle ihren Verwandten überhaupt vertrauen? Die Antwort gibt es am 1. Januar im Kolpingtheater Oedheim bei der Premiere von Die Katze und der Kanarienvogel, einem Krimi von John Willard. Der Vorverkauf startet am 1. Dezember. Näheres im kommenden Mitteilungsblatt.

Ein Kämpfer für die Ökumene
Zum 20. Mal jährte sich am 19. November der Todestag des Oedheimer Ehrenbürgers Heinrich Fries. Die Kolpingsfamilie Oedheim nahm dies zum Anlass, im Rahmen ihrer Dachbodengespräche Prof. Dr. Peter Neuner einzuladen. Neuner studierte bei Fries und begleitete ihn noch lange bei seiner Wegbereitung der Ökumene. In einem kurzweiligen Vortrag erklärte Neuner, was Fries dazu bewegte: Die Kirche als Anwalt des Menschen. In ihr soll ein Bild des Glaubens vermittelt werden, das nicht aus Gehorsam, sondern aus der Erfüllung menschlichen Lebens, menschlicher Hoffnung und menschlicher Sehnsucht bestehe. Fries baute die Zusammenarbeit mit evangelischen Instituten auf. Der Fortschritt verlief störungsfrei. Die Unterschiede zwischen den Konfessionen schienen nur so zwischen den Fingern zu zerrinnen. 1973 entstand schließlich das „Ämtermemorandum“. Darin wurde nachgewiesen, dass sich eine Verweigerung der gegenseitigen Anerkennung der Ämter nicht mehr rechtfertigen lasse. Damit sei ein gewichtiges Hindernis für die Aufnahme der Abendmahlsgemeinschaft überwunden. Fries erhielt viel Zustimmung, handelte sich jedoch auch heftige Kritik aus den eigenen Reihen ein. Unermüdlich kämpfte der unerschrockene Theologe mit Buchveröffentlichungen und Zeitschriftenaufsätzen weiter für eine Versöhnung der Konfessionen. In der anschließenden Diskussion ging Peter Neuner noch auf die zunehmende ökumenische Zusammenarbeit mit orthodoxen und koptischen Christen ein. In seinem Schlusswort bedankte sich Organisator Thomas Seitz bei Prof. Neuner für den interessanten Beitrag. Dank richtete Thomas auch an die viele Interessierten. Fast hundert an der Zahl wäre es auf dem Dachboden etwas eng geworden. Deshalb war die Entscheidung, dieses Dachbodengespräch in das katholische Gemeindehaus zu verlegen, perfekt.

Freiwillige gesucht
Für das Kolpingcafé zum Weihnachtsmarkt, für die Theaterflyer-Verteilung und den Kartenvorverkauf werden wieder viele helfende Hände gesucht. Die Listen dafür liegen im Kolpingzimmer, Haus der Vereine aus. Vielen Dank schon mal für Eure Bereitschaft, mit zu machen. Sappi sucht noch Unterstützung beim Plakatekleben. Bitte meldet Euch direkt bei ihm unter Telefon 0 7136 / 2 04 83.

Kolpingchor
Diesen Freitag Chorversammlung im Rössle

Am kommenden Freitag findet unsere nächste Chorversammlung statt. Beginn um 20 Uhr im Rössle.

                   

14. November 2018

Dachbodengespräch: Heinrich Fries und die Ökumene heute
Was passiert, wenn nichtkatholische Ehepartner die Kommunion empfangen? Was hindert die beiden christlichen Kirchen noch daran, gemeinsam die Reformation zu feiern?
Als mutiger Wegbereiter der Ökumene schaffte es Heinrich Fries, breites öffentliches Interesse an der Einordnung des Christentums in eine moderne, aufgeklärte Welt zu wecken. Der Wissenschaftler blieb stets auch Seelsorger und half vielen Menschen, indem er Mauern zwischen den Konfessionen überwand. Anlässlich des 20. Todestages von Heinrich Fries folgte sein Schüler, Prof. Dr. Peter Neuner einer Einladung der Kolpingsfamilie Oedheim und wird am kommenden Montag, 19. November einen Vortrag zum Thema „Heinrich Fries und die Ökumene heute“ halten. Beginn ist um 19.30 Uhr im kath. Gemeindehaus Oedheim. Der Eintritt ist wie immer frei.

Freiwillige für den Th
eaterkarten-Vorverkauf gesucht
Nur noch für donnerstags, 8 bis12 Uhr sowie 13:30 bis 15:30 Uhr werden Helferinnen und Helfer für den Karten-Vorverkauf im Rathaus gesucht. Bitte tragt euch in die Liste im Haus der Vereine ein.

Kolpingchor
Auch am kommenden Freitag ist wieder Singstunde. Kommt bitte pünktlich um 20 Uhr in´s Haus der Vereine unter´s Dach. Am Freitag, 23. November findet unsere nächste Chorversammlung statt. Beginn um 20 Uhr im Rössle.

                   

7. November 2018

Dachbodengespräch: Heinrich Fries und die Ökumene heute
Was passiert, wenn nichtkatholische Ehepartner die Kommunion empfangen? Was hindert die beiden christlichen Kirchen noch daran, gemeinsam die Reformation zu feiern und vereint dem Wirken von Jesus Christus in einer modernen, aufgeklärten Welt nachzufolgen? Möglichkeiten dafür erarbeitete das Institut für Ökumenische Theologie der Uni München, das der in Oedheim aufgewachsene Theologe Heinrich Fries gründete.
Anlässlich des 20. Todestages von Heinrich Fries wird dessen „Schüler“, Prof. em. Dr. Peter Neuner am Montag, 19. November einen Vortrag darüber halten, wie Fries den Weg zur Ökumene frei machte. Die Veranstaltung läuft zwar im Rahmen der Dachbodengespräche der Kolpingsfamilie Oedheim, wird jedoch aufgrund der erwarteten hohen Besucherzahl in das kath. Gemeindehaus Oedheim, Säukiesweg 2 verlegt. Sie beginnt um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist wie immer frei.

Monatliches Offenes Singen - Singen auch Sie mit!
Am Montag, 12. November 2018 von 18:00 - 19:00 Uhr wird im Haus der Vereine im Kolpingzimmer unterm Dach wieder nach Herzenslust gesungen. Lieder, Schlager und Songs mit Anton Gurt und seiner Gitarre erklingen in lockerer Atmosphäre. Wäre das was für Sie? Wenn ja, kommen Sie einfach vorbei. Wir freuen uns auf Sie!

Vorstandsitzung am 12. November
Der erweiterte Vorstand der Kolpings
familie Oedheim trifft sich am Montag, 12. November um 20 Uhr im Haus der Vereine. zu seiner nächsten Sitzung.

Kolpingchor
Kommender Sonntag: Abfahrt um 8 Uhr

Am kommenden Freitag ist wieder Singstunde. Kommt bitte pünktlich um 20 Uhr in´s Haus der Vereine unter´s Dach. Am Sonntag, 11. November fährt unser Bus um 8 Uhr an der Haltestelle Mäurichstraße und an den weiteren Haltestellen im Altdorf Richtung Pfedelbach ab. Um 9 Uhr singen wir dort beim Gottesdienst in der kath. Kirche. Anschließend besuchen wir das Grab von Alfons Frank.

                   

31. Oktober 2018

                                                                       
                                                                                                Dachbodengespräch mit KI-Experte Jochen Müller
. (Foto: Thomas Seitz)

Künstliche Intelligenz: Gefahr oder Chance

Mit unseren Smartphones, unserer Beteiligung an sozialen Netzwerken oder unseren Kundenkarten verschenken wir einen begehrten Rohstoff, nämlich unsere persönlichen Daten. „Big data“ lautet die neue Ressource der Wirtschaftsgiganten, die daraus mittels Künstlicher Intelligenz, kurz KI Kapital schlagen. Im vergangenen Dachbodengespräch der Kolpingsfamilie Oedheim erläuterte Jochen Müller, wie das funktioniert und welche Gefahren und Chancen in der KI stecken. Jochen Müller beschäftigt sich in der Forschungsabteilung eines europaweit führenden IT-Unternehmens mit der weltweiten Entwicklung der KI und ermöglichte damit Einblicke aus erster Hand. Computer sind mittlerweile in der Lage, ihre Programme selbst zu schreiben und anhand ihrer Ergebnisse ständig zu verbessern. Für Schachcomputer, die jeden Großmeister schlagen, reichte ein menschengeschriebenes Programm. Das wesentlich kompliziertere Brettspiel Go lässt sich von Computern nicht so einfach beherrschen, soweit sie von Menschen programmiert wurden. Erst selbstlernende Computer schafften es vor zwei Jahren, den Go-Weltmeister zu schlagen.
Ungeahnte Möglichkeiten eröffnen sich damit für industrielle Anwendungen. Bekanntestes Beispiel: das selbstfahrende Auto. Nicht aus den Augen verlieren dürfe man dabei die Gefahren dieser Entwicklung. Unbekannt sind die Auswirkungen auf die Privatsphäre, auf die Beherrschbarkeit der Technik oder auf die gerechte Verteilung erwirtschafteten Vermögens. Spannend werden auch die Herausforderungen an der Rolle des Menschen in der irdischen Evolution. Ergreift die Menschheit die Chance, sich weiterhin der Technik zu bedienen und sinnvolle Ersatzbeschäftigungen für gewonnene Freizeit zu finden? Experten erwarten, dass im Jahr 2050 Maschinen die menschliche Intelligenz überholen werden. Besonders beunruhigend ist die Vorstellung, mittels Gehirn-Implantate "superintelligente" Menschen zu schaffen. Ist das noch eine lebenswerte Welt, in der es nicht nur auf Intelligenz ankommt?
Im Namen der der circa 50 Gesprächsteilnehmenden bedankte sich Organisator Thomas Seitz bei Jochen Müller für den aufschlussreichen und spannenden Abend.
Kurzfassung und weitere Bilder in meine.stimme

Nächstes Dachbodengespräch: Heinrich Fries und die Ökumene heute
Was passiert, wenn nichtkatholische Ehepartner die Kommunion empfangen? Was hindert die beiden christlichen Kirchen noch daran, gemeinsam die Reformation zu feiern und vereint dem Wirken von Jesus Christus in einer modernen, aufgeklärten Welt nachzufolgen? Möglichkeiten dafür erarbeitete das Institut für Ökumenische Theologie der Uni München, das der in Oedheim aufgewachsene Theologe Heinrich Fries gründete.
Anlässlich des 20. Todestages von Heinrich Fries wird dessen „Schüler“, Prof. em. Dr. Peter Neuner am Montag, 19. November einen Vortrag darüber halten, wie Fries den Weg zur Ökumene frei machte. Die Veranstaltung läuft zwar im Rahmen der Dachbodengespräche der Kolpingsfamilie Oedheim, wird jedoch aufgrund der erwarteten hohen Besucherzahl in das kath. Gemeindehaus Oedheim, Säukiesweg 2 verlegt. Sie beginnt um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist wie immer frei.

Kolpingchor
Am kommenden Freitag ist wieder Singstunde. Kommt bitte pünktlich um 20 Uhr in´s Haus der Vereine unter´s Dach.

                   

24. Oktober 2018

Kolpingchor
Kommender Sonntag: Auftritt beim Gemeindefest
Auch am kommenden Freitag ist wieder Singstunde. Kommt bitte pünktlich um 20 Uhr in´s Haus der Vereine unter´s Dach. Am kommenden Sonntag, 28. Oktober ist für ca. 14.30 Uhr unser Auftritt beim Gemeindefest im katholischen Gemeindehaus eingeplant.

                   

17. Oktober 2018

Künstliche Intelligenz: Dachbodengespräch am kommenden Dienstag
Viele reden über Künstliche Intelligenz, kurz KI. Aber wissen auch alle, was KI bedeutet und welche Umwälzungen uns allen durch diese Technik in den nächsten Jahren bevorsteht? Die Kolpingsfamilie Oedheim konnte für das Dachbodengespräch am 23. Oktober einen Referenten gewinnen, der sich berufsbedingt tagtäglich mit KI beschäftigt: Jochen Müller. In seinem Vortrag wird der Experte anschaulich erläutern, wie KI nicht nur unsere Berufswelt ändern, sondern auch unsere private Lebensführung beeinflussen wird. Anschließend gibt es noch Gelegenheit zur Diskussion. Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr im Haus der Vereine, Dachgeschoss. Der Eintritt ist frei.

Offenes Singen - Sing mit!
Am Montag, 22. Oktober 2018 von 18:00 - 19:00 Uhr wird wieder im Haus der Vereine im Kolpingzimmer unterm Dach nach Herzenslust gesungen. Lieder, Schlager und Songs mit Anton Gurt und seiner Gitarre erklingen in lockerer Atmosphäre. Wäre das was für Sie? Wenn ja, kommen Sie einfach vorbei. Wir freuen uns auf Sie!

Vortrag in Gundelsheim: Gott und der Mörder
Ein verurteilter Mörder und hat während seiner langjährigen Haftstrafe zu Gott gefunden. Heute engagiert er sich für den Glauben und ist Initiator des Resozialisierungsvereins „Maria hilf-t“. Torsten Hartung erzählt am kommenden Samstag, 20. Oktober auf Einladung der Kolpingfamilie Gundelsheim seine Geschichte. Beginn ist um 20 Uhr im kath. Gemeindehaus Gundelsheim, Urbanstraße 9. Der Eintritt ist frei.

Kolpingchor
Pfedelbach am 11. November: Jetzt in Anmeldeliste eintragen!

Am kommenden Freitag ist wieder Singstunde. Kommt bitte pünktlich um 20 Uhr in´s Haus der Vereine unter´s Dach. Am Sonntag, 11. Oktober singen wir in Gedenken an Alfons Frank in der katholischen Kirche Pfedelbach und besuchen anschließend sein Grab. Bitte tragt euch alsbald in die Anmeldeliste ein, die zur Singstunde ausliegt. Unser Bus fährt um 8 Uhr in Oedheim ab.
Am Sonntag, 28. Oktober haben wir einen Auftritt beim Gemeindefest im katholischen Gemeindehaus.

                   

10. Oktober 2018

Künstliche Intelligenz: Dachbodengespräch am Dienstag, 23.Oktober
Viele reden über Künstliche Intelligenz, kurz KI. Aber wissen auch alle, was KI bedeutet und welche Umwälzungen uns allen durch diese Technik in den nächsten Jahren bevorsteht? Die Kolpingsfamilie Oedheim konnte für die Reihe der Dachbodengespräche einen Referenten zu dem Thema KI gewinnen, der sich berufsbedingt tagtäglich mit diesem Thema befasst: Jochen Müller. In seinem Vortrag wird der Experte anschaulich erläutern, wie KI nicht nur unsere Berufswelt ändern, sondern auch unsere private Lebensführung beeinflussen wird. Anschließend gibt es noch Gelegenheit zur Diskussion. Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr im Haus der Vereine, Dachgeschoss. Der Eintritt ist frei.

Bezirkswallfahrt am kommenden Sonntag
Die Kolpingsfamilien des Bezirks Heilbronn laden zur gemeinsamen Wallfahrt nach Höchstberg am 14. Oktober um 8.30 Uhr ein. Das Leitwort der diesjährigen Wallfahrt lautet: „Glaube und Unglaube“. Dabei werden Zweifel, Religionskritik, das Geheimnis um Gott und Maria als Vorbild im Glauben im Mittelpunkt der Wallfahrtstexte stehen. Treffpunkt ist der Bernbrunner Hof. Gemeinsam mit den Bannern ziehen dann die Teilnehmer der Wallfahrt zur Kirche nach Höchstberg. Dort wird um 10 Uhr die Eucharistie und der Abschluss der Wallfahrt gefeiert. Hierzu sind auch diejenigen eingeladen, die an der Fußwallfahrt nicht teilnehmen können. Bezirkspräses Heinrich Weikart wird die Eucharistiefeier zelebrieren und der Kolpingchor Oedheim die Messe musikalisch mitgestalten.

Kolpingchor
Bezirkswallfahrt: Treffpunkt Kirche um 9.30 Uhr

Auch am kommenden Freitag ist wieder Singstunde. Kommt bitte pünktlich um 20 Uhr in´s Haus der Vereine unter´s Dach. Am Sonntag, 14. Oktober singen wir beim Abschlussgottesdienst der Bezirkswallfahrt in der Kirche in Höchstberg. Wir treffen uns dort bereits um 9.30 Uhr, um noch einiges probieren zu können.

                   

3. Oktober 2018

Bezirkswallfahrt am 14. Oktober
Die Kolpingsfamilien des Bezirks Heilbronn laden am Sonntag, den 14. Oktober um 8.30 Uhr zur gemeinsamen Wallfahrt nach Höchstberg ein. Das Leitwort der diesjährigen Wallfahrt lautet: „Glaube und Unglaube“. Dabei werden Zweifel, Religionskritik, das Geheimnis um Gott und Maria als Vorbild im Glauben im Mittelpunkt der Wallfahrtstexte stehen. Treffpunkt ist der Bernbrunner Hof. Gemeinsam mit den Bannern ziehen dann die Teilnehmer der Wallfahrt zur Kirche nach Höchstberg. Dort wird um 10 Uhr die Eucharistie und der Abschluss der Wallfahrt gefeiert. Hierzu sind auch diejenigen eingeladen, die an der Fußwallfahrt nicht teilnehmen können. Bezirkspräses Heinrich Weikart wird die Eucharistiefeier zelebrieren und der Kolpingchor Oedheim die Messe musikalisch mitgestalten.


Kolpingchor
Am morgigen Freitag ist wieder Singstunde.  Kommt bitte pünktlich um 20 Uhr in´s Haus der Vereine unter´s Dach.

                   

26. September 2018

Minifaust bei der Seniorenfeier
Wer sie in Öhringen versäumt hat oder diese großartige Inszenierung einfach noch einmal erleben will, der hat am kommenden Sonntag Gelegenheit. Das Kolpingtheater wird den Minifaust noch einmal bei der Seniorenfeier in der Kochana aufführen.


Vorstandsitzung am kommenden Dienstag

Der erweiterte Vorstand der Kolpingsfamilie trifft sich am Dienstag, 2. Oktober um 20 Uhr im Haus der Vereine. zu seiner nächsten Sitzung.


Kolpingchor
Auch am kommenden Freitag ist wieder Singstunde.  Kommt bitte pünktlich um 20 Uhr in´s Haus der Vereine unter´s Dach.

                   

19. September 2018

                                                       
                                                      
Kräutergarten des Klosters Reute. (Foto: Thomas Seitz)
Reute Nachklang

Letzten Samstag verließ ein ganzer Bus voll mit interessierten Frauen und Männern bereits um 6.00 Uhr Oedheim, um ins oberschwäbische Reute bei Bad Waldsee zu fahren. Es war rundum ein wunderschöner Tag mit vielen Informationen rund um die Kräuter und die Geschichte des Klosters und der Guten Beth. Auch die Gerichte beim Mittagessen aus der Küche, sowie nachmittags Kaffee und Kuchen mundeten hervorragend. "Froh zu sein bedarf es wenig und wer froh ist, ist ein König." So ausgelassen und froh waren die Gespräche mit den Franz
iskanerinnen von Reute während des ganzen Tages.
CS

Goethes Faust, kurz und bündig
Dichtes Gedränge herrschte bei der langen Nacht der Kultur vor Öhringens guter Stube, dem prunkvollen „Blauen Saal“ des Schlosses. Und das bereits eine halbe Stunde, bevor unsere Theatermacher unter der Regie von Bernd Herdecker Goethes Faust aufführten. Damit möglichst viele in den Genuss dieses Werkes kommen konnten, kam natürlich nur die Kurzfassung in Frage. Im Stundentakt gab es den Mini-Faust, dessen Text praktisch mit den gängigen und immer wieder gerne aufgegriffenen Zitaten auskommt. Damit bekommt man zu diesem Meilenstein deutscher Literaturgeschichte endlich den Zugang, von dem unsere Deutschlehrer nur träumen konnten: „Höchst kurz und bündig präsentiert, damit ein jeder ihn kapiert“. Das Publikum revanchierte sich mit großzügigem Beifall.

Vorstandsitzung am 2. Oktober
Der erweiterte Vorstand der Kolpingsfamilie trifft sich am Dienstag, 2. Oktober um 20 Uhr im Haus der Vereine. zu seiner nächsten Sitzung.


Kolpingchor
Am kommenden Freitag ist wieder Singstunde.  Kommt bitte pünktlich um 20 Uhr in´s Haus der Vereine unter´s Dach.

                   

12. September 2018

Am Samstag: Kolpingtheater bei der Langen Nacht der Kultur
Mit dem Mini-Faust, einem Einakter von Curt Hanno Gutbrod, steht das Kolpingtheater Oedheim auf dem Programm der Langen Nacht der Kultur in Öhringen. Die Aufführungen unter der Regie von Bernd Herdecker finden am kommenden Samstag, 15. September ab 20 Uhr stündlich im Blauen Saal des Öhringer Schlosses statt. Erreichbar ist der Blaue Saal über den vorderen Rathauseingang. Der Mini-Faust enthält das Wichtigste aus dem berühmten Goethe-Schauspiel. Personen, Handlung und nicht zuletzt Zitate des Dramas werden zu einem vergnüglichen kleinen Spiel verknüpft, in dem Zeitbezüge nicht zu kurz kommen. Der Eintritt ist frei.

Ebenfalls am Samstag: Kolping auf Gesundheitstour
Am 15.09.2018 treffen wir uns um 6.00 Uhr an der Bushaltestelle Mäurichstr. und kurze Zeit später in der Hauptstr. (Krone) zur Abfahrt nach Kloster Reute. Nach einem ausgefüllten Tag mit Kräuterführung, Mittagessen, Museumsbesuch und der Pilgerstätte der Guten Beth klingt bei Kaffee und Kuchen dieser Tag aus. Wir fahren um 16.00 Uhr wieder nach Oedheim und kommen um 20 Uhr zurück. Die Kosten in Höhe von 50 Euro werden im Bus eingesammelt. Diese beinhalten die Fahrt inclusive Mittagessen und Kaffee mit Kuchen. Alle Sänger/innen können ihr Geld bereits zur ersten Singstunde am 14. September mitbringen.

CS

Kolpingchor
Sommerferien vorbei

Es wäre schön, wenn alle wieder am kommenden Freitag, 14. September zur Singstunde kommen könnten. Das ist wichtig, um unseren Auftritt bei der Bezirkswallfahrt am 14. Oktober vernünftig vorzubereiten.
                   

5. September 2018 Kolpingtheater bei der Langen Nacht der Kultur
Mit dem Mini-Faust, einem Einakter von Curt Hanno Gutbrod, steht das Kolpingtheater Oedheim auf dem Programm der Langen Nacht der Kultur in Öhringen. Die Aufführungen finden am 15. September ab 20 Uhr stündlich im Blauen Saal des Öhringer Schlosses statt. Erreichbar ist der Blaue Saal über den vorderen Rathauseingang. Der Minifaust enthält das Wichtigste aus dem berühmten Goethe-Schauspiel. Personen, Handlung und nicht zuletzt Zitate des Dramas werden zu einem vergnüglichen kleinen Spiel verknüpft, in dem Zeitbezüge nicht zu kurz kommen. Der Eintritt ist frei.

Sing mit! - Just sing along!
Das monatliche Offene Singen am Montag, 10. September 2018 von 18:00 - 19:00 Uhr im Haus der Vereine im Kolpingzimmer unterm Dach sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Lieder, Schlager und Songs mit Anton Gurt und seiner Gitarre werden Sie in eine freudige Stimmung versetzen! Jede/r kann einfach vorbeikommen und mitsingen!

Apfelfest in Gundelsheim am kommenden Sonntag

Spaß und Unterhaltung sind geboten, wenn sich bei der Kolpingsfamilie Gundelsheim am Sonntag, 9. September nahezu alles rund um den Apfel dreht.
Los geht es um 11 Uhr am katholischen Gemeindehaus, Urbanstraße 9 mit dem  Frühschoppen. Ca. 12:30 Uhr beginnt die musikalische Unterhaltung mit dem Jugendblasorchester der Kolpingsfamilie Offenau. Im weiteren Verlauf tritt der Sängerkranz Gun
delsheim mit seinen beiden Chören „Wohlklang“ und „TonArt“ auf. Um 13 Uhr startet das Kinderprogramm mit verschiedenen Angeboten und Aktionen. Selbstverständlich wird auch für das leibliche Wohl gesorgt: Angeboten werden Steaks und Würste vom Schwenkgrill, Salatteller oder auch Grillkäse. Kaffee und Kuchen gibt es ab dem frühen Nachmittag.

Kolpingchor
Sommerferien bald vorbei

Die erste Singstunde nach den Sommerferien findet am 14. September statt.
                   

29. August 2018 Kolping auf Gesundheitstour - auch für Nichtmitglieder
Am 15. September 2018 lädt die Kolpingsfamilie alle Interessierten ins schwäbische Bad Waldsee ein. Abfahrt mit dem Reisebus ist in Oedheim um 6.00 Uhr. Unser Ziel ist der Kräutergarten im Kloster Reute. Die Schwestern führen uns durch die Anlage und berichten uns über die Heilkräuter und ihre Wirkungen.
Nach einem gemeinsamen Mittagessen besuchen wir die Pilgerstätte der Guten Beth und das Museum am Maximilian Kolbe Haus. Danach genießen wir Kaffee und Kuchen und treten um 16 Uhr die Heimreise an. Wir freuen uns über eine rege Teilnahme und bitten um baldige Anmeldung.
Ansprechpartner sind Hubert Mende unter der Telefonnummer: 0 71 31 / 91 08 14 und Christina Seitz 0 71 36 / 91 20 62. Die Kosten belaufen sich incl. Fahrt im Reisebus, Mittagessen (wahlweise auch vegetarisch) und Kaffee mit Kuchen auf 50 Euro.
CS

Lange Nacht, kurze Schicht: Immer noch Personal gesucht
Zum Auftritt unserer Theatermacher bei der Langen Nacht der Kultur in Öhringen am 15. September bieten wir den Theaterbesuchern im Öhringer Schloss wieder Getränke und Snacks an. Im Dienstplan sind noch einige Stellen zu besetzen. Da an diesem Tag auch der Ausflug nach Reute stattfindet, werden alle hilfsbereiten Hände gesucht. Bitte meldet euch bei Josef Herold Telefon 0 7136 / 2 04 83 oder jo.herold@kabelbw.de
                   

22. August 2018 Kolping auf Gesundheitstour - auch für Nichtmitglieder
Am 15. September 2018 lädt die Kolpingsfamilie alle Interessierten ins schwäbische Bad Waldsee ein. Abfahrt mit dem Reisebus ist in Oedheim um 6.00 Uhr. Unser Ziel ist der Kräutergarten im Kloster Reute. Die Schwestern führen uns durch die Anlage und berichten uns über die Heilkräuter und ihre Wirkungen.
Nach einem gemeinsamen Mittagessen besuchen wir die Pilgerstätte der Guten Beth und das Museum am Maximilian Kolbe Haus. Danach genießen wir Kaffee und Kuchen und treten um 16 Uhr die Heimreise an. Wir freuen uns über eine rege Teilnahme und bitten um baldige Anmeldung.
Ansprechpartner sind Hubert Mende unter der Telefonnummer: 0 71 31 / 91 08 14 und Christina Seitz 0 71 36 / 91 20 62. Die Kosten belaufen sich incl. Fahrt im Reisebus, Mittagessen (wahlweise auch vegetarisch) und Kaffee mit Kuchen auf 50 Euro.
CS

Lange Nacht, kurze Schicht: Dringend Personal gesucht
Zum Auftritt unserer Theatermacher bei der Langen Nacht der Kultur in Öhringen am 15. September bieten wir den Theaterbesuchern im Öhringer Schloss wieder Getränke und Snacks an. Im Dienstplan sind noch einige Stellen zu besetzen. Da an diesem Tag auch der Ausflug nach Reute stattfindet, werden alle hilfsbereiten Hände gesucht. Bitte meldet euch bei Josef Herold Telefon 0 7136 / 2 04 83 oder jo.herold@kabelbw.de

Frauenchor
                                 
                                  Farbenprächtige Ideen aus Gips. (Foto: Christina Seitz)

Sonniges Kolping: Ferienzeit – freie Zeit – Kreativzeit
Früh am Morgen des 14. August 2018 wurde der Platz hinter dem Haus der Vereine für unsere bestimmt bald berühmten Künstler/innen hergerichtet. Um 9.00 Uhr belebten zehn Jugendliche das stille Fleckchen. Gipsbinden schneiden, Leinwände präparieren und danach den feuchten Gips auf den rechteckigen Flächen platzieren – so brachte jede/r Hobbykünstler/in seine eigenen Ideen auf die Unterlage. Mit Rat und Tat unterstützten wir Sängerinnen vom Frauenchor die begonnenen Arbeiten. Nach einer Trocknungs- und Stärkungspause kam Farbe ins Spiel. Da blieb kein Pinsel trocken. Die tollen Ergebnisse können auf dem Foto bewundert werden. Herzlichen Dank an Frau Davitkov von der Gemeindeverwaltung und allen Beteiligten, die hinter dem Ferienprogramm stehen. Weitere Fotos werden auf der Webseite der Gemeindeverwaltung eingestellt.
CS
                   

15. August 2018

Sommerhits am laufenden Band! - Sing einfach mit! - Just sing along!
An heißen Sommertagen ist Coolness gefragt. Deshalb bietet das monatliche Offene Singen am Montag, 20. August 2018 von 18:00 - 19:00 Uhr im Haus der Vereine im Kolpingzimmer unterm Dach Urlaubsatmosphäre und besonders coole Lieder, Schlager und Songs mit Anton Gurt und seiner Gitarre! Es gibt nichts Cooleres als einfach vorbeizukommen und mitzusingen!

                   

1. August 2018

Kolpingsfamilie überregional
Nicht nur in Oedheim, sondern auch überregional bietet die Kolpingsfamilie ihren Mitgliedern Gelegenheit, sich zu engagieren oder mal was Neues auszuprobieren. Unter „Kolping intern“ auf www.kolping-oedheim.de wird auf entsprechende Angebote hingewiesen. Einfach mal reinschauen! Wer den Zugang zu dieser Seite nicht mehr hat, kann sich ihn unter info@kolping-oedheim.de holen.

                   

25. Juli 2018

Eingeheizt haben nur die Rhythmen von drums alive
Viele haben den Regenschirm zu Hause gelassen, als sie den Gottesdienst im Grünen auf der Wiese neben der Kochana besuchten. Die Feier zum Auftakt des Sommerfests der Kolpingsfamilie Oedheim stand ja schließlich unter dem Thema: „Gut beschützt, behütet und beschirmt“. Erfrischend und lebendig wirkte bei der Messfeier, dass der förmliche Ablauf nicht so sehr im Vordergrund stand. So machten junge Besucher zunächst mal anschaulich bewusst, welche Arten von Schirmen es gibt, und welchen Nutzen sie jeweils haben. Mehr wissenschaftlich ging Diakon Gregor Haag in seiner Predigt auf das Thema ein. Auffällig sei beispielweise, dass es in Psalm 5 heißt: „Lass sich freuen alle, … denn du beschirmest sie.“ Lt. Wikipedia seien Schirme jedoch erst hunderte Jahre nach der Entstehung der Psalmen erfunden worden. Nur dass sie dann weniger dem Schutz vor feindlichen Pfeilen, sondern vor Sonne und Regen dienten. Musikalisch begleitet wurde die Feier von einem Ensemble des Musikvereines Oedheim. Gottesdienst-Organisatorin Christina Seitz bedankte sich bei ihm und allen, die ebenfalls zum Gelingen des Festes beitrugen. Präses Pfr. Johny dazu: „Eine Familie kann sich ja nicht bei sich selbst bedanken. Deshalb danke ich der Kolpingsfamilie für die Gestaltung dieses schönen Tages.“
Bei Speis und Trank lud das milde Sommerwetter zum Verweilen ein. Eingeheizt hat ausnahmsweise mal nicht die Sonne, sondern die Rhythmusgruppe drums alive. Die jüngsten Besucher konnten sich Schlüsselanhänger basteln. Doch nicht ganz unerwartet war das Festthema plötzlich hautnah zu erleben: Der Himmel öffnete seine Schleusen auch mal wieder über Oedheim. Die Zelte und Schirme hielten weitgehend dicht. Es blieb gemütlich.

Kolpingsfamilie Oedheim e.V.
Nachdem die Mitglieder der neuen Satzung im März zugestimmt hatten, wurde sie inzwischen auch vom Kolpingwerk abgesegnet. Die Eintragung in das Vereinsregister ist mittlerweile erfolgt.

Zu schade für den Sperrmüll
Wer stabile Tische und Stühle benötigt, kann sich bei Josef, Telefon 0 71 36 / 2 04 83 melden. Das Kolpingzimmer im kath. Gemeindehaus soll künftig Theaterzwecken dienen und wird Anfang August umgebaut. Das Mobiliar wird dort nicht mehr benötigt.

Kolpingchor
Am 14. September geht es weiter

In der letzten Singstunde vor den Sommerferien wünschte Vorstand Hans allen Sängern und ihren Familien erholsame Wochen. Es wäre schön, wenn wieder alle am 14. September zur Singstunde kämen. Das ist wichtig, um unseren Auftritt bei der Bezirkswallfahrt am 14. Oktober vernünftig vorzubereiten.

                   

18. Juli 2018

Sommerfest am kommenden Sonntag
Lebensfreude pur gibt es bald wieder auf der Festwiese neben der Kochana: „Gut beschützt, behütet und beschirmt“ lautet entsprechend das Thema des Auftakt-Gottesdienstes zum beliebten Sommerfest der Kolpingsfamilie Oedheim. Er beginnt um zehn Uhr am kommenden Sonntag, 22. Juli. Die Kinder feiern einen gleichzeitigen Gottesdienst unter sich. Lebendig geht es weiter mit der Percussion-Formation drums alive. Für die jüngsten Besucher gibt es nachmittags ein Kinderprogramm. Ein leckeres Speise- und Getränkeangebot sorgt für das leibliche Wohl.

Schon eingetragen?
Die Helferliste zum Sommerfest weist noch Lücken auf. Vor allem in den Schichten nachmittags und gegen Abend. Die Liste liegt im Haus der Vereine. Ihr könnt Euch auch unter Tel. 0 71 36 / 96 50 96 melden. Für den Auf- und Abbau sollten wir alle zusammen helfen. Wir beginnen am Sonntag um 07:00 Uhr mit dem Aufbau. Der Abbau am Abend ergibt sich dann wie jedes Jahr.

Neckarsulm feiert 150-jähriges Jubiläum
Mit einem Festgottesdienst in St. Dionysius am kommenden Samstag, 21.Juli um 18 Uhr feiert die Kolpingsfamilie Neckarsulm ihr 150-jähriges Jubiläum. Thema "Ihr seid das Salz in der Suppe", zelebriert durch Dekan Denk und Diözesanpräses Walter Humm. Musikalische Begleitung: Kolpingchor Neckarsulm. Anschließend gibt es einen Festabend im Gemeindehaus St. Paulus, Friedrichstraße 25.

Kolpingchor
Die letzte Singstunde vor den Sommerferien findet am kommenden Freitag statt. Bernhard hat eine Feier seines runden Geburtstages angesagt. Kommt bitte pünktlich um 20 Uhr in´s Haus der Vereine unter´s Dach.

                   

11. Juli 2018

Sommerfest am 22. Juli
„Gut beschützt, behütet und beschirmt“ lautet das Motto des Gottesdienstes im Grünen um 10 Uhr, mit dem das Sommerfest auf der Festwiese bei der Kochana startet. Zeitgleich gibt es eine Kinderkirche. Auch nachmittags gibt es für die jüngsten Besucher ein Programm. Eine leckeres Speisen- und Getränke-Angebot sorgt für das leibliche Wohl.

Vorstand: Kommender Dienstag Sondersitzung
Am 17. Juli um 20 Uhr findet im Haus der Vereine eine außerplanmäßige Vorstandsitzung statt.

Kolpingchor
Diese Woche findet die Singstunde wieder wie gewohnt freitags statt. Kommt bitte pünktlich um 20 Uhr in´s Haus der Vereine unter´s Dach. Für die letzte Singstunde vor den Sommerferien am 20. Juli hat Bernhard bereits eine Feier seines runden Geburtstages angesagt.

                   

4. Juli 2018

Sommer, Sonne, Sommerfest
„Guter Sommer kommt“, „Kräftiger Sommer“ kündigten Schlagzeilen der Heilbronner Stimme letzte Woche schöne Aussichten an. Ein Grund zum Feiern: am   Sonntag, 22. Juli um 10 Uhr startet das Sommerfest auf der Kochanawiese mit einem Gottesdienst im Grünen. Näheres darüber im kommenden Mitteilungsblatt.

                                                         
                                              Am Teufelstorfelsen. (Foto: Thomas Seitz) 

Sommer, Sonne, sorgenfrei

Drei unbeschwerte Tage verbrachte unsere Wandergruppe in der Gegend des oberen Donautals. Da auch ein „guter Sommer“ mal eine Pause braucht, hielten sich die Temperaturen zurück. Umso forscher machten sich die Wanderer im Laucherttal auf den Weg. Über steile Pfade erklommen sie manche markante Felsspitzen, die einen schönen Ausblick auf das Tal mit dem reizvoll mäandernden Flüsschen erlaubten. Besonders markant: das Teufelstor. Erreichbar über eine steile Treppe wirkt es wie eine Pforte zum Tal.

Etwas höher und anstrengender waren die Felsklippen tags darauf im oberen Donautal. Einer nannte sich sogar hohl, machte jedoch nicht den Eindruck, demnächst zusammen brechen zu wollen. Alle trauten sich bis an die Kante, um das weite Panorama zu genießen. Nächstes Ziel war zwar Burg Wildenstein, in Sichtweite war nach jedem Aufstieg lediglich das Schloss Werenwag. Rechtzeitig zur Mittagszeit trennte die Wanderer nur noch eine einzige Schlucht von der angepeilten Zielburg. Nachmittags ging es zurück in das Tal. Dort gab es wenigstens mal einen gemütlichen Biergarten. Es herrschte eine phantastische Stimmung. In der Klosterkirche Beuron ließen die mitwandernden Kolpingchorsänger zum Dank für das einzigartige gemeinschaftliche Erlebnis das Vaterunser frei nach Peter Tschaikowsky erklingen.
Donauabwärts ging es am dritten Tag. Doch auch abwärts wurde kein Felsen ausgelassen, um nicht die abwechslungsreichen Eindrücke des „schwäbischen Gran Canyons“ zu versäumen. Kurz vor dem Abstieg in das Tal lohnte es sich noch, die Burgruine Falkenstein zu erkunden. Durch das Tal ging es dann über Neidingen und eine letzte wildromantische Schlucht zurück zu den Steighöfen, wo ein kleiner Fuhrpark auf den Antritt der Heimreise wartete. Vorher bedankte sich Hans im Namen aller Teilnehmer bei Walter für die tatkräftige Unterstützung bei der Vorbereitung dieses Wandererlebnisses. Walter freute sich über den harmonischen Umgang miteinander. In wunderbarer Geselligkeit  verging die Zeit bei vielfältigen Gesprächen wie im Nu. Gerne wieder.

Sommer, Sonne, Sondersitzung
Am Dienstag, 17. Juli um 20 Uhr findet eine außerplanmäßige Vorstandsitzung statt. Persönliche Einladung folgt.

Sommer, Sonne, Schokokuchen
Bestimmt fallen den großzügigen Bäckerinnen und Bäckern für das Sommerfest passendere Kuchensorten ein, angesichts der erwarteten Temperaturen. Schon mal vielen Dank für Eure Bereitschaft. Die Kuchenliste liegt ab dem morgigen Donnerstag im Haus der Vereine aus.

Kolpingchor
Singstunde bereits am morgigen Donnerstag

Diese Woche wird die Singstunde um einen Tag vorverlegt. Kommt bitte pünktlich um 20 Uhr in´s Haus der Vereine unter´s Dach.

                   

27. Juni 2018

Auch dieses Jahr: Gemäßigte Temperaturen, verschärfte Fröhlichkeit
Genau vor einem Jahr war es schon mal so: Der Sommer legte wieder eine Verschnaufpause ein, um unserer Wandergruppe einige davon zu ersparen. Am Sonntag startete ihre Tour im idyllischen Laucherttal auf der Schwäbischen Alb. Begünstigt durch die angenehmen Temperaturen war es eine Freude, über steile Pfade auch Sehenswertes oberhalb des Tales zu entdecken: ein historisches Pumpwerk, das früher die Zollernalb mit Wasser versorgte, oder das Teufelstor, das erreichbar über eine steile Treppe wie eine Pforte zum Tal wirkt. Etwas anspruchsvoller waren die Erklimmungen verschiedener Felsspitzen am Südrand des oberen Donautales westlich von Hausen i.T. tags darauf. Belohnt wurde die Anstrengung mit herrlichen Aussichten auf eine zauberhafte Landschaft. Es herrschte eine phantastische Stimmung. In der Klosterkirche Beuron ließen die mitwandernden Kolpingchorsänger zum Dank für das einzigartige gemeinschaftliche Erlebnis Peter Tschaikowsky Vaterunser erklingen. Was die Wanderer gestern Richtung Thiergarten erlebten, war bei Redaktionsschluss noch nicht bekannt, wird aber im kommenden Mitteilungsblatt zu lesen sein.  

Kolpingchor
Nächste Woche Singstunde donnerstags

Auch am kommenden Freitag ist wieder Singstunde. Kommt bitte pünktlich um 20 Uhr in´s Haus der Vereine unter´s Dach. Nächste Woche wird die Singstunde auf den Do, 5. Juli vorverlegt.

                   

20. Juni 2018

Wanderung: Start am Sonntag um acht Uhr
Alle Teilnehmer haben von Hans bereits Bescheid bekommen. Um acht Uhr ist am kommenden Sonntag vor dem Edeka Treffpunkt zur Abfahrt Richtung oberes Donautal. Gutes Schuhwerk ist selbstverständlich. Rucksackvesper wird an allen drei Tagen benötigt. In Frohnstetten gibt es einen Bäcker. Denkt auch an genügend Getränke.  
                                            
Kolpingchor
Am kommenden Freitag ist wieder Singstunde. Kommt bitte pünktlich um 20 Uhr in´s Haus der Vereine unter´s Dach.

                   

13. Juni 2018

Sing einfach mit! - Just sing along!
Am Montag, 18. Juni 2018, können Sie von 18:00 - 19:00 Uhr im Haus der Vereine im Kolpingzimmer unterm Dach beim monatlichen Offenen Singen wieder Ihren seelischen Akku mit Freude aufladen. Lieder, Schlager und Songs in lockerer Atmosphäre mit Anton Gurt und seiner Gitarre sind dafür der sichere Garant! Interessiert? Dann schauen Sie einfach vorbei! Sie werden es nicht bereuen!

                                              
                                              Im Herzen der Stahlbrückenbaustelle. (Foto: ViA6West) 
Hausverbot für Vögel und sonstige Altbaubesetzer

Alle Ritzen oder sonstige Hohlraumzugänge wurden schon längere Zeit dichtgemacht. Kein Geschöpf soll nächstes Jahr um diese Zeit Schaden leiden, wenn´s im Neckartal zwischen Obereisesheim und Neckarsulm kräftig rummst. In einer Hau-Ruck-Aktion wird dann die jetzige A6-Brücke gesprengt, um auch Platz für den Neubau Fahrtrichtung Ost zu schaffen. Außer an den Bahngleisen, dort werden gigantische Sägen und Mobilkräne für ein sanftes Ausheben der ausgedienten Brückenteile sorgen. 22 Sänger des Kolpingchors hatten Gelegenheit, Besonderheiten auf der Baustelle etwas näher kennen zu lernen: Schmierseife, die großzügig eingesetzt wird, wenn provisorische Beton-Gleitstüzen eben mal den Schnabel halten, der unübersehbar dem Gleitschalungskoloss der Stahlbetonbrücke auf der anderen Talseite entgegen drängt. Bald haben die Gleitstützen ausgedient und müssen deutlich filigraneren Pfeilern weichen. Auf die wird die fertige Brücke gesetzt, nachdem sie auch seitlich noch etwas zurechtgerückt wurde. Michael Endres von der ViA6West erzählte noch viel mehr aus dem Nähkästchen. Dafür bedankte sich Chorvorstand Hans im Namen der Teilnehmer, die anschließend noch froh waren, gemeinsam in Huberts nahe gelegenen Schrebergarten die gewonnenen Eindrücke ruhig noch etwas setzen lassen zu können.

Kolpingchor
Auch am kommenden Freitag ist wieder Singstunde. Kommt bitte pünktlich um 20 Uhr in´s Haus der Vereine unter´s Dach.

                   

6. Juni 2018

Kolpingchor
Am kommenden Freitag ist wieder Singstunde. Kommt bitte pünktlich um 20 Uhr in´s Haus der Vereine unter´s Dach. Die Teilnehmer der Brücken-Baustellenbesichtigung am morgigen Donnerstag sollten mittlerweile alle von Hans Bescheid bekommen haben. Vergesst bitte nicht, das ausgefüllte Teilnehmer-Formular mitzubringen.

                   

30. Mai 2018

Kolpingchor
Diese Woche keine Singstunde

Am kommenden Dienstag, 5. Juni treffen wir uns um 14 Uhr in der Kochana, um den Saal zu stellen. Ansonsten sehen sich die Teilnehmer der Baustellenbesichtigung am 7. Juni und wir alle uns wieder bei der nächsten Singstunde am 8. Juni.

                   

24. Mai 2018

Gundelsheim hat noch Zeltlagerplätze frei
Natur, Spiele und Action bietet die Kolpingjugend Gundelsheim in ihrem Zeltlager auf dem Stettenhof Mödingen (Ostalb) vom 13. bis 24. August. Es gibt noch freie Plätze für Kinder und Jugendliche zwischen 9 und 17 Jahren. Weitere Infos unter der Gruppierung Jungkolping auf www.kolpingsfamilie-gundelsheim.de oder bei Lars Niehues, Tel. 0157 856 770 12.

Kolpingchor
Nächste Woche keine Singstunde

Am morgigen Freitag ist wieder Singstunde. Kommt bitte pünktlich um 20 Uhr in´s Haus der Vereine unter´s Dach. Die Singstunde nach Fronleichnam fällt aus.

Erlebnis Brückenbau
Ungewöhnlich lang ist die neue A6-Brücke in Neckarsulm und stellt den Erbauern knifflige Aufgaben. Einen Einblick bekommen wir bei einer Baustellenbesichtigung am Donnerstag, 7. Juni, mittags. Interessenten können sich bei Hans Mosthaf, Tel. 07136 96 50 96 anmelden. Es ist geplant, in Fahrgemeinschaften ab ca. 11 Uhr zum Baustellen-Besucherzentrum zu fahren.

Sing einfach mit! - Just sing along!
Am Montag, 28. Mai 2018, erklingt von 18:00 - 19:00 Uhr im Haus der Vereine im Kolpingzimmer unterm Dach wieder das monatliche Offene Singen. Beliebte Lieder, Schlager und Songs in lockerer Atmosphäre mit Anton Gurt und seiner Gitarre machen das Mitsingen zu einem besonderen Erlebnis! Schauen Sie mal herein! Sie werden es nicht bereuen!

                   

16. Mai 2018

Kolpingchor
Auch am kommenden Freitag ist wieder Singstunde. Kommt bitte pünktlich um 20 Uhr in´s Haus der Vereine unter´s Dach.

                   

9. Mai 2018

Ausschusssitzung am kommenden Dienstag
Bereits um 19.30 Uhr beginnt die nächste Ausschusssitzung am 15. Mai. Nach der neuen Satzungsvorlage wird sie künftig Vorstandssitzung heißen.

Kolpingchor
Am kommenden Freitag ist wieder Singstunde. Kommt bitte pünktlich um 20 Uhr in´s Haus der Vereine unter´s Dach. Am kommenden Samstag um 10.30 Uhr singen wir bei der Goldenen Hochzeit von Maria und Hermann Götz.

                   

3. Mai 2018

Nächste Ausschusssitzung bereits um 19.30 Uhr
Am Dienstag, 15. Mai findet die nächste Ausschusssitzung statt, die ja nach der neuen Satzungsvorlage künftig Vorstandssitzung genannt wird. Sie beginnt ausnahmsweise um 19.30 Uhr.

Kolpingchor
Auch am morgigen Freitag ist wieder Singstunde. Kommt bitte pünktlich um 20 Uhr in´s Haus der Vereine unter´s Dach. Wir würden uns freuen, wenn der eine oder andere Lust hätte, bei uns mitzusingen. Einfach mal vorbeikommen. Es lohnt sich. Ehrlich

                   

25. April 2018

Kolpingchor
Diese Woche wieder Singstunde
Nach unserem erfolgreichen Konzert geht es wieder wie üblich am kommenden Freitag weiter mit den Singstunden. Kommt bitte pünktlich um 20 Uhr in´s Haus der Vereine unter´s Dach. Wir würden uns freuen, wenn der eine oder andere beim Konzert Lust bekommen hätte, bei uns mitzusingen. Einfach mal vorbeikommen. Es lohnt sich. Ehrlich.

                   

18. April 2018

                    
                    
Zum Finale bildeten 93 Sängerinnen und Sänger einen eindrucksvollen Klangkörper. (Foto: Gerhard Herold)      

Drei Chöre, zwei Dirigierende, ein Erfolg

Ein breites Spektrum musikalischer Leckerbissen von der Romantik bis zum Rock ’n’ Roll boten die Chöre der Kolpingsfamilie Oedheim bei ihrem Jahreskonzert. Den romantischen Einstieg übernahm der Kolpingchor unter Leitung von Reiner Maier. Mit Conradin Kreutzers "Abendchor" wurden die letzten Sonnenstrahlen aus der vollbesetzten Kochana verabschiedet. Begrüßt wurde das Publikum durch Margarete Link und Thomas Ederle, die mit Witz und Wissen durch das Programm führten und zunächst den ersten Höhepunkt des Abends ankündigten: die Vertonung des Gedichtes „Rückkehr in die Heimat“, einem Gedicht von Heinrich Capler von Oedheim. Ebenfalls aus Oedheim stammt der Komponist Christian Förch, der dieser Liebeserklärung an die Kochertalgemeinde die stilgerechte Note verlieh. Dass auch der Kolpingchor dieses Werk als ein weiteres Heimatlied liebgewonnen hat, war deutlich hörbar. Ein Wechselbad der Gefühle („So viele Sommer mit dir verbracht, mit dir geliebt und geweint und gelacht.“) aus dem Repertoire Reinhard Meys ergänzte den Auftritt des Männerchores, abgeschlossen durch Edvard Griegs „Landerkennung“ mit einem fulminanten Bariton-Solo von Bernd Herdecker. Grandios auch die Klangfülle in der Klavierbegleitung Holger Kirchers.
Eine weitere Premiere an diesem Abend: Englischunterricht im Stile von „Pop und Poesie“ gab´s endlich auch mal in Oedheim live. Der Chorus Linus unter Leitung von Ursula Jochim wählte dafür drei der schönsten Lieder aus der Rockoper „Jesus Christ Superstar“. Ausgezeichnet pointiert interpretierten Michael Herdecker, Sarah Herold und Ulrike Drechsler die deutschen Übersetzungen.
Deutsche Übersetzungen gab es auch vom Frauenchor, der sich dem französischen Chanson widmete. Beschwingt starteten die Sängerinnen, dirigiert von Reiner Maier mit dem Walzer „Es gibt nur ein Paris“ und setzten mit der deutschen Fassung des Sinatra-Evergreens „My Way“, das überraschenderweise einem französischen Chanson entstammt, einen dramatisch inszenierten Schlusspunkt.
Dass der Chorus Linus bezüglich Rhythmusbeherrschung eine gewisse Autonomie an den Tag legt, bewies er ja bereits mit der Stepptanzeinlage in Webbers „Everything's Alright“. Trotzdem holte sich die quirlige Gesangsformation für ihr zweites Set „perkussive“ Verstärkung auf die Bühne. Neben Milena Götz am Klavier sorgten Tobias Vogt am Schlagzeug und Tim Wenzl am Bass für einen satten Groove. Dennoch behielt der Chor die Oberhand: Ausdrucksvolle Gestik-Elemente in Bill Withers´ „Lean on Me“ oder messerscharf intonierte Sequenzen im Rocky-Titelsong „Eye of the Tiger“ überzeugten. Verdienter, langanhaltender Beifall, eine Zugabe war fällig. Mit Bill Haleys „Rock Around the Clock“ löste der Chorus Linus einen wahren Begeisterungssturm aus.
Für das große Finale vereinten sich die drei Chöre, 93 Sängerinnen und Sänger zu einem stimmgewaltigen Klangkörper und verliehen dem Konzertabend mit „Down Town“ und „Butterfly einen eindrucksvollen Abschluss.

Kolpingchor
Diese Woche keine Singstunde

Nach unserem erfolgreichen Konzert haben wir uns eine kleine Verschnaufpause verdient. Übermorgen fällt die Singstunde aus. Am Freitag in acht Tagen geht es wieder wie üblich weiter: um 20 Uhr im Haus der Vereine unterm Dach. Wir würden uns freuen, wenn der eine oder andere beim Konzert Lust bekommen hätte, bei uns mitzusingen. Einfach mal vorbeikommen. Es lohnt sich. Ehrlich.

                   

11. April 2018

Chorkonzert 2018 am kommenden Samstag
Schlager, Soul- und Pop-Songs, garniert mit einem Schuss Klassik haben die Chöre der Kolpingsfamilie Oedheim für Sie vorbereitet. Lieder von Reinhard Mey umrahmt von Chorwerken der Romantik gibt es vom Kolpingchor. Der Frauenchor präsentiert Ihnen beliebte Schlager. Mit Songs aus "Jesus Christ Superstar" bereichert der Chorus Linus das abwechslungsreiche Konzertprogramm am kommenden Samstag, 14 April um 20 Uhr in der Kochana. Genießen Sie einen wertvollen Konzertabend und sichern Sie sich jetzt noch schnell Ihre Eintrittskarten bei der Kreissparkasse Oedheim 0 71 36 / 27 91 60 80 oder bei Rosa Herdecker, 0 71 36 / 2 09 04.

Der erste Schreck war schnell vergessen
Eine abwechslungsreiche Felslandschaft, viele enge Fjorde und arktische Wildnis hat Helmut Heimberger in eindrucksvollen Bildern festgehalten. Malerische Landschaften und kulinarische Genüsse auf dem Hurtigruten-Schiff ließen den „Norwegenschreck“ schnell vergessen. Nämlich den Preis von über zehn Euro für eine Halbe Bier. Über 70 Besucher kamen im Haus der Vereine an Bord des Kolping-Dachbodens und erlebten die zwölf Tage dauernde Fahrt von Bergen nach Kirkenes und zurück, ergänzt um viele Informationen zu Land und Leute und den nordischen Trollen. Fazit: Norwegen ist eine Reise wert. Und wenn´s um´s Durstlöschen geht: muss ja nicht immer bierernst sein.

Kolpingchor
Hauptprobe am Freitag

Am kommenden Freitag findet um 19.30 Uhr die Hauptprobe statt. Kommt bitte pünktlich in die Kochana.

                   

5. April 2018

Chorkonzert 2018, Vorverkauf läuft
Schlager, Soul- und Pop-Songs, garniert mit einem Schuss Klassik haben die Chöre der Kolpingsfamilie Oedheim für Sie vorbereitet. Lieder von Reinhard Mey umrahmt von Chorwerken der Romantik gibt es vom Kolpingchor. Der Frauenchor präsentiert Ihnen beliebte Schlager. Mit Songs aus "Jesus Christ Superstar" bereichert der Chorus Linus das abwechslungsreiche Konzertprogramm am Samstag, 14 April um 20 Uhr in der Kochana. Genießen Sie einen wertvollen Konzertabend und sichern Sie sich jetzt noch schnell Ihre Eintrittskarten bei der Kreissparkasse Oedheim 0 71 36 / 27 91 60 80 oder bei Rosa Herdecker, 0 71 36 / 2 09 04.

Norwegen entdecken mit den Hurtigruten
Von Bergen nach Kirkenes und zurück geht es bei unserem nächsten Dachbodengespräch am kommenden Sonntag, 8. April um 18.30 Uhr im Haus der Vereine unterm Dach. Helmut Heimberger schildert anhand von Bildern und Erzählungen seine Reiseeindrücke. Genießen auch Sie schroffe Fjorde, malerische Landschaften und arktisch Wildnis! Der Eintritt ist frei.

Kolpingchor
Singstunde am morgigen Freitag in der Kochana

Für die gemeineinsame Probe mit dem Frauenchor beginnen unsere Singstunden bis zum Konzert bereits um 19.30 Uhr. Am morgigen Freitag findet sie in der Kochana statt. Vorher, um 17 Uhr bestuhlen wir den Saal und bauen das Bühnenpodest auf. Am kommenden Dienstag ist noch einmal Sondersingstunde im Haus der Vereine.

Offenes Singen: Singen Sie einfach mit! - Just sing along!
Am Montag, 9. April 2018 von 18:00 - 19:00 Uhr haben Sie im Haus der Vereine unterm Dach wieder die Gelegenheit, das monatliche Offene Singen zu genießen. Fröhliche und auch nachdenklich stimmende Lieder, Schlager und Songs in lockerer Atmosphäre mit Anton Gurt und seiner Gitarre machen das Mitsingen zum reinen Vergnügen! Kommen Sie einfach gut gelaunt vorbei! Sie werden es nicht bereuen!

                   

28. März 2018

Freude auf Ostern
Allen unseren Mitmenschen wünschen wir besinnliche Feiertage. Gelegenheit, sich gemeinsam mit anderen im meditativen Gebet den Leidensweg Jesu zu vergegenwärtigen, bietet auch die Betstunde am Gründonnerstag um 23 Uhr in der katholischen Kirche. Sie wird von Mitgliedern der Kolpingsfamilie Oedheim gestaltet.

Chorkonzert 2018, Vorverkauf läuft

Schlager, Soul- und Pop-Songs, garniert mit einem Schuss Klassik haben die Chöre der Kolpingsfamilie Oedheim für Sie vorbereitet. Lieder von Reinhard Mey umrahmt von Chorwerken der Romantik gibt es vom Kolpingchor. Der Frauenchor präsentiert Ihnen beliebte Schlager. Mit Songs aus "Jesus Christ Superstar" bereichert der Chorus Linus das abwechslungsreiche Konzertprogramm am Samstag, 14 April um 20 Uhr in der Kochana. Genießen Sie einen wertvollen Konzertabend und sichern Sie sich jetzt schon Ihre Eintrittskarten bei der Kreissparkasse Oedheim 0 71 36 / 27 91 60 80 oder bei Rosa Herdecker, 0 71 36 / 2 09 04.

Norwegen entdecken mit den Hurtigruten
Von Bergen nach Kirkenes und zurück geht es bei unserem nächsten Dachbodengespräch am Sonntag, 8. April um 18.30 Uhr im Haus der Vereine unterm Dach. Helmut Heimberger schildert anhand von Bildern und Erzählungen seine Reiseeindrücke. Genießen auch Sie schroffe Fjorde, malerische Landschaften und arktisch Wildnis! Der Eintritt ist frei.
 
Kolpingchor
Auch nächsten Dienstag Sondersingstunde

Für die gemeineinsame Probe mit dem Frauenchor beginnen unsere Singstunden dienstags und freitags bereits um 19.30 Uhr. Kommt bitte pünktlich in´s Haus der Vereine unter´s Dach.

                   

21. März 2018

Es war wieder viel los in der Kolpingsfamilie Oedheim
Theater, Chorauftritte, Dachbodengespräche, Sommerfest, Wanderungen, Kolping-Gedenktag ...
Vorstand Christian Haußner ließ bei der Mitgliederversammlung letzten Samstag das vergangene Vereinsjahr Revue passieren. Die Struktur der Kolpingsfamilie Oedheim erlaube es, dass die einzelnen Sparten autark arbeiten können und die Vorstandschaft nur „ab und zu ihre Finger mit ins Spiel bringen“ müsse. Christian dankte allen, die zu dem reichhaltigen Jahresprogramm beitrugen. Mit auswärtigen Veranstaltungen seien Theaterleute und Chöre Botschafter für Oedheim gewesen. Bevor die Mitgliederversammlung mit den Tätigkeitsberichten zur Tagesordnung überging, gedachten die Teilnehmer der im letzten Jahr verstorbenen Kolpingbrüder im stillen Gebet: Eugen Hofmann, Hans Karle, Otto Karle, Walter Karle und Reiner Sandel.
In seinem Vorstandsbericht appellierte Christian an die Mitglieder, neuen Schwung in den Veranstaltungsreigen zu bringen, beispielsweise in den Ablauf des Familienabends zum Kolpinggedenktag. Die Vorstandschaft freue sich über jede Idee. Fahrt aufgenommen haben wieder die Dachbodengespräche. Thomas Seitz plane unter anderem eine Veranstaltung zum 20. Todestag von Heinrich Fries im kommenden November. Wachsenden Zuspruch findet das Offene Singen mit Anton Gurt. Gedankliche Vorbereitungen fordern jetzt bereits zwei anstehende Jubiläen: die 75. Spielzeit des Theaters im Januar 2020 und der 75. Geburtstag der Kolpingsfamilie Oedheim im Jahr 2022.
Über stabile finanzielle Verhältnisse berichtete Kassiererin Barbara Schäffner. Beigetragen dazu hat das Kolpingtheater mit seinem Publikumserfolg „Die Kaktusblüte“. Spielleiterin Simone Koch bedankte sich bei allen Mitwirkenden für die tolle Unterstützung. Dank richtete Simone auch an den Regisseur Andreas Rüdenauer für diese tolle Inszenierung. Nach neun Spielzeiten mit Rüdenauer beschloss der Arbeitskreis Theater, den Regiestuhl neu zu besetzen. Die Suche nach einem Nachfolger stehe kurz vor dem Abschluss. Bis zur nächsten Neujahrpremiere kann man das Kolpingtheater bei der Langen Nacht der Kultur in Öhringen am 15. September und bei der Seniorenfeier am 30. September erleben. Bernd Herdecker setzt dafür das Stück „Der Mini-Faust“ in Szene. Erfolgreich war auch das Jugendtheater. Zum Weihnachtsmarkt schauten sich 300 Besucher das Stück „Weihnachtsdrachen gibt es nicht“ von Angelika Hart an.
An den gelungenen Auftritt des Chorus Linus beim Musical-Open-Air des Musikvereins im Juli. erinnerte Vorständin Gabi Götz. Neben dem Singen gab es auch sonst viel Aktivitäten. So auch beim Frauenchor, für den Chorchefin Christina Seitz berichtete. Einige Sängerinnen unterstützten letzten Sommer beim Kinderferienprogramm junge Künstler beim Gestalten von Leinwänden. Auf ein umfangreiches Jahresprogramm blickte auch Kolpingchorvorstand Hans Mosthaf zurück. Guten Zuspruch fanden die Probenwochenenden im Haus der Vereine.
Auf das Missionskonto ging mit Spenden und den Einnahmen der Theaterpremiere ein Betrag von 4300 Euro ein. Gefördert werden damit Hilfsprojekte der Franziskanerinnen von Reute in Indonesien und Brasilien. Konto-Verwalter Hubert Mende bittet darum, auch weiterhin gebrauchte Briefmarken in die Sammeltasche zu werfen. Sie gehen nach Reute. Insgesamt erlösten die Franziskanerinnen mit gebrauchten Briefmarken jährlich zwischen 2000 und 3000 Euro.
Die Kolpingsfamilie Oedheim soll künftig ein eingetragener Verein werden. Vorstandsvorsitzender Manfred Leitz erläuterte kurz die rechtliche Sicherheit, die damit erreicht werde. Dazu musste auch die Satzung geändert werden. Nach der Diskussion einiger Änderungspunkte stimmte die Mitgliederversammlung der Satzungsänderung zu.
Bereits in der letztjährigen Mitgliederversammlung kündigten Christian Haußner und Thomas Götz an, ihr Amt als Vorstandsvorsitzende abzugeben. Neu gewählt wurden für sie Josef Herold und Werner Ruck. Den scheidenden Vorsitzenden Christian und Thomas dankte Hans Mosthaf im Namen aller Mitglieder für ihre geleistete Arbeit. Als Kassenprüfende wurden Birgit Sommer und Oskar Herold gewählt. Präses bleibt weiterhin Pfarrer Johny Joseph. In ihrem Amt bestätigt wurden Vorsitzender Manfred Leitz, Kassiererin Barbara Schäffner und Schriftführer Gerhard Sommer sowie die Vorstandsmitglieder Renate Wengert und Annerose Fälchle.
 
Kolpingchor
Singstunde ab sofort ab 19.30 Uhr

Am kommenden Freitag ist wieder Singstunde. Für die gemeineinsame Probe mit dem Frauenchor beginnt sie bereits um 19.30 Uhr. Kommt bitte pünktlich in´s Haus der Vereine unter´s Dach. Nächsten Dienstag findet die erste Sonderprobe statt.

                   

Mitteilungsblatt 2015 bis 2018

Mitteilungsblatt 2013 bis 2014

Mitteilungsblatt-Archiv